Leopoldifeier mit Ehrungen in Altenmarkt

20Bilder

ALTENMARKT. Am Sonntag, dem 12. November fand im Markgraf Leopoldsaal in Klein-Mariazell, die traditionelle „Leopoldifeier“ der Gemeinde Altenmarkt statt. Nach der Leopold - Messe zelebriert von Weihbischof Stephan Turnovsky, musikalisch gestaltet vom Chor des Konservatoriums für Kirchenmusik St. Pölten Dirigent Otto Kargl, schritt man zur Ehrung verdienter Mitbürger.Vizebürgermeister begrüßte die Gäste und führte in bewährter Weise durch das Programm.
Hausherr Bürgermeister, Landtagsabgeordneter Josef Balber: „Seit 18 Jahren verleihen wir die Statue des Heiligen Leopold an verdiente Mitbürger, in Dankbarkeit für ihre freiwilligen Arbeit. Ich dankte allen Ehrenamtlichen in der Gemeinde und im Land, ohne diese Menschen wäre vieles nicht möglich und in unserer Gemeinde haben wir sehr viele dieser engagierten Menschen.“
Geehrt wurden Verena und Otto Satran, in seiner Laudatio gab
Manfred Hollenberger einen Überblick über die Verdienste des Ehepaares: „Verena ist seit Anbeginn des Frauenfußballs in Altenmarkt im Jahre 2002 bis 2008 aktiv. Ab dann begann sie ihre Karriere als gute Fee der SKV Damen und hat diese Funktion bis heute inne.“
Nach der Gründung der Sektion Herrenfußball des SKV Altenmarkt war Otto Satran von Beginn der ersten Spielsaison 1979 als Spieler in der Reservemannschaft bis zur Auflösung dabei.
Ab 2002 gehört seine Liebe neben dem Nachwuchs dem Frauenfußball. Sein Stolz sind die Frauenmannschaften, von der eine in der Bundesliga spielt und die vielen Kinder in den diversen Nachwuchsmannschaften. Es spielen derzeit 55 Kinder im Alter von 4-15 Jahren in Altenmarkt.
Robert Ivancich ließ in seiner launigen Laudatio für den geehrten Andreas Schefstoss, diesen ein Zwiegespräch mit seiner Tuba halten. Der 1965 geborene Andy lernte erst Einzelhandelskaufmann bei der Firma Meinl, ein ehrenhafter Beruf und seit dieser Zeit ist er sein Leben lang Kassier in unzähligen Vereinen, gelernt ist gelernt, letztlich wurde er Banker. Andy war Sänger beim Männergesangsverein und macht seit 30 Jahren mit seiner Tuba Blasmusik. Ein Ensemble der Blamusik Altenmarkt brachte ein "Madley für Andreas arrangiert von Kapellmeister Josef Engelhart zu Gehör in der die Tuba die im Leben des Geehrten eine große Rolle spielt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen