Tierrettung
32-jähriges Pferd in Nöstach aus Notlage gerettet

Familie Grasel und die Feuerwehrmänner mit Wallach Löwenherz
7Bilder
  • Familie Grasel und die Feuerwehrmänner mit Wallach Löwenherz
  • Foto: Manfred Wlasak
  • hochgeladen von Manfred Wlasak

Die Krise erschwert die Arbeit der Feuerwehren. Trotz allem zeigt sie ein Herz für Tiere!

NÖSTACH (mw). Vier Pferde leben noch auf dem ehemaligen Reiterhof der Familie Grasel in Nöstach. Das Jüngste ist 27 Jahre alt. Das Älteste, der 32-jährige Wallach 'Löwenherz', geriet in der Vorwoche in arge Bedrängnis.

Notlage

Hans Grasel vom Neubauerhof in Nöstach schildert: "Beim Heu nachfüttern in den Abendstunden fand ich unseren Löwenherz am Stallboden liegend vor, er dürfte ausgerutscht und hingefallen sein." Trotz aller Bemühungen konnte das Tier nicht aufstehen. Für ein Pferd dieses Alters durchaus eine lebensbedrohende Situation. "Für ein Warmblutpferd sind 32 Jahre ein biblisches Alter", ergänzt Sabine Grasel. "Das Pferd hat ein Stockmaß von rund 180 Zentimetern und wiegt nahezu 600 Kilo, das hebt man nicht einfach auf."

Feuerwehr half

Die Stallbesitzer riefen die Feuerwehr zu Hilfe. Auch für die zehn angerückten Männer der örtlichen Wehr war der Fall nicht einfach. Kommandant Manfred Leitner: "Durch das Gewicht und die Enge im Stall schlugen Versuche mit einem Bergegurt vorerst fehl." Tierarzt Michael Grötzschel verabreichte dem Pferd Kräfte spendende Infusionen und empfahl, das Tier ins Freie zu ziehen. Erst hier nahm das ungewisse Schicksal von Löwenherz eine positive Wende. "Löwi begann im Liegen Gras zu fressen und fand in Hanglage genug Schwung zum Aufstehen", ist Familie Grasel überglücklich. "Wir danken dem Tierarzt, unserem Nachbarn Markus Schaupp und vor allem der Feuerwehr herzlich für ihre Hilfe - trotz später Stunde und Corona-Zeiten! Und dass sie dem Pferd trotz seines Alters eine Lebenschance gaben"

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen