Blaumalerei
Altes Handwerk neu belebt

Der Leobersdorfer Krug aus 1824 bei der Landesausstellung in Wr.
2Bilder
  • Der Leobersdorfer Krug aus 1824 bei der Landesausstellung in Wr.
  • Foto: Sylvia Madl
  • hochgeladen von Manfred Wlasak

LEOBERSDORF (mw). Die 'Blaumalerinnen' haben eine alte Tradition zum Leben erweckt und bemalen Keramikkrüge nach Originalmustern. 12 Krüglmacher-Werkstätten gab es einst in Leobersdorf, die ihre Produkte aus der örtlichen Tonerde herstellten und vorwiegend blau bemalten. 200 Jahre lang war das alte Handwerk vergessen, ehe es Sylvia Madl und ihre Damen wiederbelebten. Die Originalkrüge erzielen europaweit hohe Preise bei Auktionen. Ein Exemplar aus 1824 ist bei der Landesausstellung zu sehen.

Der Leobersdorfer Krug aus 1824 bei der Landesausstellung in Wr.
Buchfoto eines Gegenstücks (ebenso 1824) mit Zinndeckel.
Autor:

Manfred Wlasak aus Triestingtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.