Auftakt zum Triestingtaler Ideengarten

TRIESTINGTAL. Unter dem Motto „Neue Geschäftsideen gesucht“ startete in der LEADER Region Triestingtal im Juni 2017 ein LEADER geförderter Diskussionsprozess, der "Triestingtaler Ideengarten", am 20. Juni in Leobersdorf.

Menschen aus dem gesamten Triestingtal trafen sich bei der Veranstaltung, bei der die Leader Geschäftsführerin DI Anette Schawerda das Projekt vorstellte. Danach ging es sofort in die erste Umsetzungsphase, bei der jeder Anwesende seine Impulse und Ideen für eine blühende und lebenswerte Region Triestingtal einbringen konnte. Die gesammelten Informationen werden in den nächsten Wochen ausgewertet. Daran arbeiten z.B. Univ.-Prof. Helmut Detter oder Mag. Werner Dorfmeister und viele weitere Experten vom Verein SRT2, die den Ideengarten wissenschaftlich begleiten und sich zum Ziel gesetzt haben, ihre langjährigen Berufserfahrungen für die Belebung der Region einzusetzen.

Alle Interessierten sind eingeladen und aufgefordert, gute Ideen einzubringen. Durch breite Beteiligung soll ein gemeinsamer Nachdenkprozess ausgelöst werden, der zu konkreten Projekten für das Triestingtal führt. Der Triestingtaler Ideen-Garten wendet sich an alle Personen und Unternehmen der Region, die Teilnahme ist kostenlos. Es geht darum, gute Ideen nicht nur zu finden sondern ihre Potentiale zu erforschen. Jede eingebrachte Idee wird vertraulich begutachtet und für den Ideenbringer kommentiert. Je nach Einschätzung durch die beigezogenen Experten ergeben sich Kontakt-Empfehlungen oder Vorschläge zur weiteren Ideen-Ausarbeitung. Auf Wunsch erfolgt das Zusammenbringen jener Menschen, die gerne gemeinsam an ähnlichen Ansätzen tüfteln wollen. Unter triestingtaler-ideen.at können Sie mitmachen. Vielleicht beflügelt gerade Ihre Idee die Entwicklung des Triestingtales für die nächsten Jahre. Nähere Infos unter www.triestingtaler-ideen.at.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen