Blumige Grüße im Steinfeld

Gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin, der Floristin Andrea Menitz (li.), erfüllt Judith Sabbata-Valteiner jeden Blumenwunsch.
2Bilder
  • Gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin, der Floristin Andrea Menitz (li.), erfüllt Judith Sabbata-Valteiner jeden Blumenwunsch.
  • hochgeladen von Markus Leshem

STEINFELD (les). Wenn man mit offenen Augen durch die Wiesen und Wälder der Region streift, wird man schon durchaus fündig. Eine Knospe hier, ein Blümchen dort - die ersten Frühlingsboten sind schon da.

Erster Nektar für Bienen
Worum genau es sich dabei handelt, verrät uns Floristin Judith Sabbata-Valteiner aus Pottendorf. Die Gattin von Bürgermeister Thomas Sabbata-Valteiner ist seit 30 Jahren als gelernte Floristin tätig und führt seit vielen Jahren erfolgreich ihr Geschäft "Judith's Blütenpracht". Wir wollen von Judith wissen, welche Frühlingsboten man in der Region schon wildwachsend finden kann: "In freier Natur strecken aktuell vor allem die Gänseblümchen ihre Hälse der Sonne entgegen. Außerdem kommen jetzt die Gartenprimeln zum Vorschein und auch erste Ansätze der Tulpenzwiebeln und Narzissen sind schon sichtbar." Was ist mit den beliebten Schneeglöckchen? "Die sind eigentlich schon im Verblühen. Auch die Palmkätzchen sind weit fortgeschritten, weil die Sonne mehr herauskommt. Das bedeutet, dass die ersten schon zu blühen beginnen, was wiederum heißt, dass der erste Nektar für die Bienen da ist."

Moos schützt vor Kälte
Wie sieht es aus, wenn man im Garten schon etwas setzen möchte? Auch da hat die Expertin ein paar gute Tipps: "Hier ist es so, dass es besser ist, sich Körbe oder Kisterln zu bepflanzen, z.B. mit Tulpen, Primeln oder Narzissen. Diese Zwiebelgewächse sollten auch ein wenig Frost noch gut überstehen. Man kann auch mit ein wenig Moos nachhelfen, um sie vor der Kälte zu schützen." Und worauf ist sonst zu achten? "Auf keinen Fall zu viel gießen. Das ist einer der größten Fehler."

Gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin, der Floristin Andrea Menitz (li.), erfüllt Judith Sabbata-Valteiner jeden Blumenwunsch.
In der ganzen Region findet man schon Primeln.
Autor:

Markus Leshem aus Schwechat

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.