Die Koboldfamilie im Autowrack

Gaby Kühmayer und Andrea Panzenböck erforschen das Oldtimerwrack.
5Bilder
  • Gaby Kühmayer und Andrea Panzenböck erforschen das Oldtimerwrack.
  • hochgeladen von Markus Leshem

TRIESTINGTAL (finni). Seit geraumer Zeit geht das Gerücht um, dass auf einem Feld im Tal ein eingegrabenes Autowrack liegt. Angeblich kann man in dem Gebiet ab und zu auch Lichterscheinungen erkennen und Motorengeräusche hören. Dietmar Holzinger vom Dokumentationsverein TRIDOK machte sich auf Spurensuche und konnte mit Hilfe der Familie Panzenböck und deren Hündin Wilma das Wrack tatsächlich entdecken.

Kobolde: Nicht greifbar, aber deutlich spürbar

Offenbar hat hier vor Jahrzehnten jemand ein ganzes Auto entsorgt. Holzinger wollte den merkwürdigen Wahrnehmungen mehrerer Triestingtaler auf den Grund gehen und holte sich die Berndorfer Geister- und Seelenforscherin Gabriele Kühmayer zu Hilfe, die samt Pendel und Andrea Panzenböck als Unterstützung anrückte, um das Geheimnis zu lüften.

Tatsächlich konnte Kühmayer unter dem Autodach eine Präsenz ausfindig machen - zwar nicht sichtbar, aber für sie deutlich spürbar. Laut Kühmayer, die auf dem Gebiet Übersinnliches eine Spezialistin ist, handelt es sich um eine lustige, kleine Koboldfamilie die seit zehn Jahren dort leben und ihre Streiche spielen soll. Die Seelenforscherin vernahm, dass die Koboldfamilie gerne Beeren und Pilze esse und ihre Ruhe genießen wolle.

Die kleinen Fabelwesen waren über den überraschenden Besuch nicht sehr erfreut und in heller Aufruhr. So versprachen die Besucher den genauen Platz nicht zu verraten, an dem das Autowrack vergraben liegt und ihn als wohlgehütetes Geheimnis für sich zu behalten.

Zur Sache
Kobolde sind zwergenhafte Geisterwesen, die gerne Schabernack treiben. Niemand hat sie jemals gesehen, trotzdem glauben viele an ihre Existenz. In vielen nördlichen Ländern wird ein regelrechter Trollenkult betrieben, wo sogar Straßen aus Rücksicht auf die Trolle versetzt werden. Ob im Triestingtal jetzt ein Koboldkult ausbricht, wird sich erst weisen. Da scheinen sie jedenfalls zu sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen