Herr Halwachs rockt die Formel 3

2Bilder

OBERWALTERSDORF (les). Auf den ersten Blick wirkt Josef Halwachs nicht wie der typische Rennfahrer, dabei liegt ihm Benzin seit seiner frühesten Kindheit im Blut.

Vom Kart ins Cockpit
Der Oberwaltersdorfer Familienvater ist ein klassischer Wochenpendler, arbeitet in Linz, wo er als Geschäftsführer der VOEST Alpine tätig ist. Der Rennsport ist dem Unternehmer Ausgleich und Hobby zugleich. Begonnen hat er - wie die meisten Rennfahrer - im Kart. Danach war Halwachs erfolgreich mit einem Formel Renault 2.0 in ganz Europa am Start, ehe er sich schließlich seinen großen Traum erfüllen und ein eigenes Formel 3 Team gründen konnte: "Ich fahre als Privatteam (HR-Formula-Racing) mit meinem Formel 3 in einer internationalen Rennserie, dem Remus Formel Pokal (www.afr-pokale.com), welcher durch einen Österreicher, Franz Wöss, organisiert wird."

Auf in die neue Saison
Ende 2016 wurde der Wunsch nach Veränderung groß und im Frühjahr 2017 wurde ein Formel 3 Dallara 308 Opel angeschafft. Beim Remus Formel 3 Pokal sind bis zu sieben Nationen vertreten. Für die Saison 2018 sind insgesamt fünf Rennen geplant. Das HR-Formula-Racing Team war auch am Tag des Sports 2017 vertreten: "Wir waren überwältigt von der Begeisterung der Besucher." Info: www.hr-formula-racing.com.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen