Möglicher historischer Fund in Tattendorf

2Bilder

TATTENDORF. Im Jahr 2004 wurde bei Luftaufnahmen am Westufer der Piesting ein „Objekt“ entdeckt, welches auf ein mögliches Feldlager von Friedrich II. („der Streitbare“ = letzter Babenbergerherzog) hindeutet. Eventuell handelt es sich um ein Lager, das am Weg zur „Schlacht an der Leitha“ (anno 1246) errichtet wurde. Durch geomagnetische Untersuchungen soll nun festgestellt werden, was sich hier im Untergrund an interessanten Strukturen verbirgt.

DI. Josef Mitterer setzte sich dafür ein, dass eine solche Untersuchung stattfinden kann und gestern war es soweit: Dr. Lindinger begann mit der vielversprechenden Bodenprospektion, bei der selbst minimale Änderungen des Erdmagnetfeldes gemessen und anschließend relevante Anomalien archäologischen interpretiert werden. Bei positivem Ergebnis könnte es in weiterer Folge zu einer Weiterbearbeitung durch das Bundesdenkmalamt kommen, die dann endgültige Klarheit über das Objekt bringen könnte. Bgm. Alfred Reinisch sowie einige Gemeindevertreter ließen es sich nicht nehmen, die Arbeiten vor Ort zu beobachten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen