Oberwaltersdorfs Jugend tanzte

3Bilder

OBERWALTERSDORF. Es war der Abend der Kinder. Die Talente der NNöMS Oberwaltersdorf durften ihre einstudierten Tänze sowie ihre Eigenperformance präsentieren. Können zeigen und die Anwesenden konnten die Darbietungen der „Dancing Stars“ und „Singing Stars“ genießen und bewundern.

Eine Woche wurde täglich in einer Tanzstunde mit Patrick Jurdic und seinem Team geprobt, um sich für die Aufführung vorzubereiten. Das Projekt „Danc` in Schools“ war das Highlight in diesem Schuljahr - einfach etwas Besonderes.

Ermöglicht wurde dieser Event durch die wunderbare Zusammenarbeit mit Kindern, Eltern, Elternverein, Gemeinden und Sponsoren, es wird sicherlich ein unvergessliches Erlebnis für die Schülerinnen und Schüler bleiben.

„Als idealer Ausgleich zu alltäglichen Bewegungsabläufen, stellt Tanzen eine besondere Übung für Kinder dar. Mit unserem Programm bieten wir den Kindern abwechslungsreichste Auflockerungs- und Dehnungsübungen sowie Choreografien an, welche die Hand-Fuß Koordination trainieren.“ Wir motivieren die SchülerInnen dazu, ihre Bewegungen in die Musik zu integrieren und den Rhythmus genau zu beachten. Wir bringen Abwechslung in den schulischen Alltag.“ – so die Beschreibung von Danc`in Schools.

Dies ist den Profitänzern und Tänzerinnen wirklich gelungen, außerdem wurden die Konzentration und der Gemeinschaftssinn gestärkt.

Das Feedback der Kinder ist sensationell, auch der Wunsch nach Wiederholung. Besonders erfreulich ist die Anfrage von Volksschulkindern, die im nächsten Jahr die Schule besuchen werden, ob so ein Projekt wieder stattfindet. Die Planung läuft bereits. Gerne hätten die Kinder die Aufführung an einem Freitag gehabt, damit „wir länger feiern können“.

Es war den Organisatoren ein großes Anliegen, dass auch die SchülerInnen der vierten Klassen an dieser Veranstaltung teilnehmen, daher wurde dieser Termin gewählt. Der nächste mögliche Termin wäre dann erst im Herbst gewesen.

Das Motto der „Danc`in Schools“ lautet: „Strahlende Kinderaugen, glückliche Elternherzen und ein zufriedener Lehrkörper; das ist unsere Mission als Pädagogen, Künstler und Entertainer.“ Im Namen der Kinder sagen die Organisatoren allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, herzlichen Dank.

Im Bild Bürgermeisterin Natascha Matousek, Vizebürgermeister Günter Hütter, GR Bettina Hütter, GGR Berndt Gössinger, GGR Martin Eipeldauer, BA MA, Schuldirektorin OSR Andrea Kohlhauser, Elternvereinsobmann Carlos Steidl und Patrick Jurdic mit einigen Schülerinnen und Schülern aus der Neuen Mittelschule.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen