Vereinsleben
Pfadfinderheim in Berndorf generalsaniert

Die Pfadfinder sind seit 2016 Generalmieter des Heimes in der Harlesstraße, das sie nun großzügig sanierten. Bildmitte Obmann Rudi Maierhofer
4Bilder
  • Die Pfadfinder sind seit 2016 Generalmieter des Heimes in der Harlesstraße, das sie nun großzügig sanierten. Bildmitte Obmann Rudi Maierhofer
  • Foto: Manfred Wlasak
  • hochgeladen von Manfred Wlasak

Der Saal des Pfadfinderheimes in Berndorf stand vor dem Abbruch. Er wurde mit viel Engagement gerettet.

BERNDORF (mw). Das Heim in der Harlesstraße steht im Eigentum der Pfarre und wurde seit jeher von den örtlichen Pfadfindern genutzt. Als diese 2016 zu Generalmietern des Objektes wurden, war der Saal wegen akuter Einsturzgefahr der Decke behördlich gesperrt und die Eingänge verplombt.

Rettung statt Abbruch

Obmann Rudi Mayerhofer erzählt: "Ein Gutachter sprach von einem Abbruchobjekt, wir entschlossen uns zur Sanierung." Die abgesackte Holzkonstruktion wurde in ihre Originalposition gehoben und mit Balken und Stahlträgern stabilisiert. Die Original-Innenansicht blieb erhalten. Die 40.000 Euro für Deckensanierung waren allerdings nur ein Bruchteil der bautechnischen Investitionen. Neben neuen Fenstern und Türen wurden auch die sanitären Anlagen komplett neu gebaut und eine Nirosta-Gastroküche installiert.

Auf den ebenso generalsanierten bestehenden zwei Gruppenräumen im Erdgeschoß kamen durch Aufstockung drei weitere dazu. Platz genug also nun für die zirka 100 betreuten Kinder und Jugendlichen. "Inklusive Elternrat und diversen Funktionären haben wir derzeit 130 Mitglieder", sagt Rudi Mayerhofer stolz.

Viel Geld

Insgesamt flossen 330.000 Euro in das Heim. Ein Drittel davon konnte durch Eigenfinanzierung der Pfadfinder aufgebracht werden, zwei Drittel verdankt man der großzügigen Unterstützung durch Stadtgemeinde, Land NÖ und der Leaderregion. Baustellen-Manager Karl Parich: "In diese Summe nicht eingerechnet ist der Wert der Eigenleistungen in Form von unzähligen ehrenamtlichen Arbeitsstunden unserer Mitglieder sowie Warenspenden von Gönnern." Neben der Eigennutzung planen die Pfadfinder, den für 100 Personen zugelassenen Saal inklusive Bühne und Küche für Kunst- und Kulturveranstaltungen zu vermieten. Die feierliche Eröffnung des Pfadfinderheimes ist am 6. Oktober ab 9.00 Uhr.

Autor:

Manfred Wlasak aus Triestingtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen