Radweg
Radfahren der Umwelt zuliebe

Anette Schawerda mit den radfreundlichen Bürgermeistern Josef Balber (Altenmarkt), Michael Wurmetzberger (Kaumberg), Johann Miedl (Weissenbach)und Alois Riegler (Furth).
  • Anette Schawerda mit den radfreundlichen Bürgermeistern Josef Balber (Altenmarkt), Michael Wurmetzberger (Kaumberg), Johann Miedl (Weissenbach)und Alois Riegler (Furth).
  • Foto: Manfred Wlasak
  • hochgeladen von Manfred Wlasak

Alle reden von Umwelt und klimafreundlicher Mobilität. Die Triestingtaler strampeln sich dafür ab.

TRIESTINGTAL (mw). Das Leaderregion-Projekt Triesting-Gölsental-Radweg ist eine Erfolgsgeschichte an sich. Die rund 60 Kilometer lange Strecke verbindet Thermenradweg mit dem Traisenradweg. Die touristische Nutzung ist allerdings nicht der einzige Beweggrund zum Radfahren. "Wir leisten damit einen Beitrag zum Klimaschutz, der eigenen Gesundheit und der Lebensqualität der Gemeinden", bewirbt Leader-Managerin Anette Schawerda das Radfahren im Alltag. Landtagsabgeordneter Josef Balber, Bürgermeister von Altenmarkt, kann ihr nur beipflichten: "Rund die Hälfte aller Autofahrten sind unter fünf Kilometer, für Kurzstrecken ist das Rad eine ideale Alternative. Er selbst erledigt so viel wie möglich Termine in der Region per Fahrrad und unterstützt im Land NÖ den Radwege-Ausbau.

Radwegeausbau

Auch Weissenbachs Ortschef Johann Miedl betont: "Uns ist Alltagsradeln wichtig, der Bahnhof und die Musikmittelschule müssen gut angebunden sein." Bereits heuer soll mit einer Radwegverbindung nach Neuhaus begonnen werden. Und auch der Further Bürgermeister Alois Riegler freut sich über den geplanten Radweg Richtung seiner Gemeinde. In Vorbereitung sind auch Radwegverbindungen im unteren Talabschnitt, etwa von Günselsdorf zum Bahnhof Leobersdorf. "Allerdings erfordert die Umsetzung solcher Projekte immer langfristige Planungen, Anrainerverhandlungen und Förderungen, weshalb dies oft Jahre dauern kann", sagt Leader-Chefin Anette Schawerda.

Keine Ausreden!

Das noch nicht zu 100% lückenlos geschlossene Radwegenetz soll aber nicht als Ausrede dienen, noch nicht mit dem Alltagsradeln zu beginnen. Gerade im Triestingtal gibt es genügend gut befahrbare Nebenstraßen, und Erwachsenen ist auch das streckenweise Radeln auf der Bundesstraße zumutbar.

In Planung

Ein in der intensiven Planungsphase befindliches Projekt betrifft den bereits erwähnten Triestingtal-Gölsental-Radweg. Von Weissenbach aufwärts will man die bestehende Wegführung bis nach Traisen zumindest zum Teil auf die stillgelegte Eisenbahntrasse verlegen. "So können problematische Abschnitte in Bundesstraßennähe und entlang Hauseinfahrten sowie auch Höhenunterschiede entschärft werden", lobt Bürgermeister Balber das kinder- und familienfreundliche Vorhaben.

Autor:

Manfred Wlasak aus Triestingtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.