Sommertheater
Sommerspiele auf Burg Neuhaus

2Bilder

WEISSENBACH-NEUHAUS (mw). Jedes Theaterstück hat einen Regisseur, im echten Leben ist es oft der Zufall. Die Schauspielerin und Intendantin Helene-Susanne Grohma verbrachte ihre Kindheit im elterlichen Ferienhaus in der Hollergasse. 2010 erfuhr sie von der Hochzeit einer Freundin auf Burg Neuhaus, die ihr eigentlich nur als Ruine in Erinnerung war (die Burg, nicht die Freundin). Helene-Susanne Grohma: "Als ich dann die renovierte Burg sah, wusste ich: das ist die Location für mein geplantes Sommertheater-Projekt!" 2011 gründete sie den Theaterverein 'Prometheus', und seither wird in Kooperation mit dem Burgverein im Zweijahrestakt in Neuhaus Sommertheater gespielt. Anfangs im romantischen Rosengarten, heuer bereits zum zweiten Mal im neu renovierten Burgsaal. Das Ensemble besteht aus Profis mit Bühnenerfahrung oder zumindest abgeschlossener Schauspielschule. Mit zwei Ausnahmen: Rita Braun und Richard Reischer vom Burgverein sind regelmäßig in kleineren Rollen zu sehen. Heuer als Spurensicherer in der Krimikomödie 'Ein Törtchen zuviel'. Es wird noch am 12., 13. und 14. Juli jeweils um 19.30 gespielt.

Märchenspiel

Rita Braun hat mit 'Zwei kleine Räuber' ihr erstes Märchenspiel verfasst. Es ist am 14. Juli um 16.30 zu sehen. Mit dabei: GR Heinz Angerer als (zunehmender?) Mond.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen