Unwettereinsatz
Sturm und Starkregen forderten die freiwilligen Helfer im Triestingtal

In Berndorf entwurzelte der Sturm einen Baum neben dem Jugendtreff.
4Bilder
  • In Berndorf entwurzelte der Sturm einen Baum neben dem Jugendtreff.
  • Foto: FF Berndorf
  • hochgeladen von Manfred Wlasak

Einmal mehr haben sich die Feuerwehren der Region als unbezahlbare Helfer in der Not bewährt.

TRIESTINGTAL. Eine heftige Gewitterzelle entlud in der Vorwoche im Triestingtal ihre enorme Energie. Starker Regen und heftige Sturmböen forderten die Einsatzkräfte.

Zwei Stunden Sturm

An zehn verschiedene Einsatzorte wurde die Freiwillige Feuerwehr Weissenbach innerhalb von zwei Stunden gerufen. Vom Starkwind gefällte Bäume mussten von Straßen und Wegen entfernt und Kellerabgänge vorsichtshalber mit Sandsäcken gesichert werden. Mindestens ebenso oft rückten die Kameraden in Berndorf aus. Hier hat der Sturm beispielsweise einen starken Baum beim Jugendtreff der Stadtgemeinde entwurzelt.

Dach abgetragen

Neben etlichen Aufräumungsarbeiten wurde die Feuerwehr Leobersdorf zum Shootingpark gerufen. Dort hatte der Sturm circa 60m² eines Flachdaches abgetragen. Das Gebäude wurde mit Planen provisorisch abgedichtet.

Kein Chlorgasaustritt

Bereits bei der Anfahrt zum Feuerwehrhaus Hirtenberg, wo ein Übungsabend geplant war, bemerkten zwei Kameraden einen vom Unwetter auf die Berndorfer Straße geworfenen Bauzaun. Zum Glück nicht bestätigt hat sich später die Meldung über den Austritt von Chlorgas im Freibad Leobersdorf. Der Einsatzleiter: "Als wir mit dem Schadstoff-Fahrzeug beim Bad eintrafen, erwartete uns der Bademeister bereits in Schutzkleidung. Nach einem Kontrollgang konnte jedoch Entwarnung gegeben werden." Vermutlich hatte der Chlorgas-Sensor aufgrund wetterbedingter Spannungsschwankungen verrückt gespielt.

In Enzesfeld war die Wehr 2,5 Stunden in erster Linie mit der Entfernung umgefegter Bäume von Straßen und Radwegen beschäftigt. In einem Fall hatte ein Baum die Stromleitung beschädigt, die Aufräumarbeiten waren erst nach dem Okay eines Technikers möglich.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen