Serie
Wasserqualität der Triesting stark verbessert

Statt Abwässern fließen heute lediglich reine Quell- und Nebenbäche zu. Foto: Einmündung des Antoniusbründl-Wassers in die Triesting bei Pottenstein.
  • Statt Abwässern fließen heute lediglich reine Quell- und Nebenbäche zu. Foto: Einmündung des Antoniusbründl-Wassers in die Triesting bei Pottenstein.
  • Foto: Manfred Wlasak
  • hochgeladen von Manfred Wlasak

Im Qualitäts-Vergleich zu anderen Flüssen muss sich die Triesting nicht verstecken. Das war nicht immer so.

TRIESTINGTAL (mw). Bis in die 1970er-Jahre entsprach die Triesting an manchen Tagen mehr einem Abwasserkanal als einer gesunden Lebensader. Industrieabwässer und Fäkalien wurden - wie damals allgemein üblich - mehr recht als schlecht gefiltert einfach in den Fluss geleitet.

Klärende Maßnahmen

War der Oberlauf der Triesting eher weniger betroffen, so wurde in den flussabwärts angesiedelten Fabriken einiges an mehr oder weniger sichtbaren Chemikalien freigesetzt. Von der Überdüngung durch Fäkalien und somit der Veralgung des Gewässers profitierte lediglich das Wassergeflügel. Die Fische der mittleren und unteren Forellenregion aber, die klares und sauerstoffreiches Wasser brauchen, schwammen vorwiegend 'mit dem Bauch nach oben'. Eine erste Verbesserung brachte der Bau von Kläranlagen, deren Technik kontinuierlich verbessert wurde.
Einzelne Anlagen in verschiedenen Gemeinden wurden schließlich zum 'Abwasserverband mittleres Triestingtal' zusammengefasst. Dieser wurde jedoch Ende 1990 wieder aufgelöst, da immer mehr Triestingtal-Gemeinden dem 'Gemeindeverband Abwasserbeseitigung Raum Bad Vöslau' beitraten. Das Abwasser des Triestingtals wird von Weissenbach abwärts direkt zur Kläranlage Vöslau geleitet und kommt mit dem Wasser der Triesting nicht mehr in Berührung. Die Gemeinden Kaumberg und Altenmarkt betreiben seit 1989 eine gemeinsame Verbands-Kläranlage mit einer Reinigungsleistung von 98%.

Wasserrahmen-Richtlinie

Im Jahr 2000 trat die EU-Wasserrahmen-Richtlinie in Kraft. Ziel ist - vereinfacht ausgedrückt - ein guter ökologischer sowie chemischer Zustand aller europäischen Oberflächen- und Grundwasser bis 2027. Im Mittelpunkt steht die Erhaltung des Lebensraumes für gewässerspezifische Lebensgemeinschaften. Bewertet werden die Gewässer anhand eines fünfstufigen Klassifizierungs-Schemas (Klasse I= sehr gut). Allerdings hängt die Güte eines Flusses nicht allein von seiner Wasserqualität ab, sondern auch von dessen Fließverhalten. Unter Hydromorphologie versteht man das Abflussverhalten und die Ausdehnung eines Gewässers. Und dieses ist stark von menschlichen Eingriffen in die Gewässerstruktur abhängig. Uferverbauungen, Begradigungen und Wehranlagen haben auch die Triesting im Laufe von Jahrhunderten nicht nur positiv beeinflusst. Aber: Im derzeitigen Zustand erreicht unser Fluss sowohl bei der chemischen Analyse als auch der Morphologie auf weite Strecken die Klasse II (= gut).

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sportlandesrat Jochen Danninger gratuliert zu dem sensationellen Erfolg.
3

Olympia Niederösterreich
NÖs Judoka holt Silber - Danninger gratuliert

Die Olympischen Spiele waren aus niederösterreichischer Sicht bisher sehr erfolgreich. Neben der Radfahrerin Anna Kiesenhofer holte heute eine weitere Niederösterreicherin Edelmetall.  NÖ/TOKIO (red.) Die Niederösterreicherin Michaela Polleres krönte sich heute am 28. Juli 2021 bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio in der Judo-Gewichtsklasse bis 70 kg sensationell zur Vize-Olympiasiegerin. Nach der historischen Goldmedaille im Rad-Straßenrennen von Anna Kiesenhofer ist es die zweite...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen