Würgeschlange in Leobersdorf ausgesetzt

2Bilder

LEOBERSDORF (lorenz). Beamte der PI Leobersdorf konnten letzten Freitag einen gefährlichen „Täter“ sicherstellen. Er ist bekannt dafür, dass er seine Opfer würgt. Die Polizei wurde am Nachmittag verständigt, dass er auf dem Firmengelände der LMF in Leobersdorf, nahe eines Hochwassergraben liegt und sich kaum noch bewegt. Bei dem Täter handelte es sich um eine Würgeschlange, höchstwahrscheinlich um einen Python. „Ich finde es verabscheuungswürdig, wenn man so ein Tier bei diesen Temperaturen aussetzt, das ist Tierquälerei. Der Python hatte kaum eine Überlebenschance“, ist Gruppeninspektor H. erbost. Die stark unterkühlte Schlange wurde dem Amtstierarzt übergeben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen