Nationalratswahl: Andreas Kollross ist Spitzenkandidat für Baden

TRUMAU/BEZIRK. Nachdem zu Jahresbeginn der Bezirk Wien-Umgebung aufgelöst wurde, mussten die Wahlkreise für die Nationalratswahl neu geordnet werden. Statt, wie bisher, mit Bruck an der Leitha, musste sich der Bezirk Baden zum ersten Mal gemeinsam mit Mödling auf eine Kandidatenliste verständigen.

Noch vor dem Sommer wurden nun die personellen Weichen für die im Herbst stattfindende Nationalratswahl gestellt. Hinter dem Trumauer Bürgermeister und Bezirksvorsitzenden Andreas Kollross, der als Spitzenkandidat für den Wahlkreis ins Rennen geht, kandidiert Mödlings Bezirksfrauenvorsitzende Gaby Steiner (Brunn/Mödling) auf Platz 2, gefolgt von Landesfrauenvorsitzende Elvira Schmidt (Pottendorf/Baden), Bürgermeisterin Andrea Stipkovits (Vösendorf/Mödling), Heribert Prokop (Berndorf/Baden) und – als jüngste Kandidatin - Serafina Demaku (Baden/Baden).

Unter den zwölf KandidatInnen finden sich sieben Badener und fünf Mödlinger, insgesamt kandidieren sieben Frauen und fünf Männer auf der Wahlkreisliste der SPÖ Thermenregion.

Für den Bezirksvorsitzenden Andreas Kollross ist der einstimmige Zuspruch beider Bezirke zum Listenführer nicht nur eine Ehre, sondern zugleich Auftrag beide Bezirke in der zukünftigen Arbeit im Fokus zu haben.

"Ich will mich, sollte ich nach dem 15. Oktober in den Nationalrat einziehen, nicht als Badener Abgeordneter verstanden wissen, sondern als Mandatar der Thermenregion, der die Anliegen und Bedürfnisse dieser Region vertritt. Auch in der kommenden Wahlbewegung werde ich die Bezirksgrenzen überschreiten und im Bezirk Mödling aktiv sein. Als Baden und Mödling sind wir eine Region und ich sehe es auch als meine Aufgabe, diese zusammen zu führen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen