Theatererwachen in Enzesfeld- Lindabrunn-Hirtenberg
Liebeskomödie im Ganzkörperkondom

9Bilder

Endlich war es wieder soweit. Die Laientheatergruppe Enzesfeld- Lindabrunn- Hirtenberg traf sich nach einer langen Pause, seit Februar hatte sich die Gruppe nicht mehr gesehen,  wieder um Zukunftspläne zu schmieden. Im alten Gemeindeamt durfte Vroni Bubenischek ihre Theaterkolleginnen und Kollegen begrüßen und diese Begrüßung fiel allerherzlichst und höchst emotionell aus. 
Neben der beinahe vollständigen Theatergruppe gesellte sich auch Bürgermeister Franz Schneider dazu. Nicht ohne Grund, wie sich später herausstellte.

Hoch die Gläser- wir trinken auf das Leben

Bevor es mit den Zukunftsplänen losging wurden erst mal die Gläser gefüllt um auf das neu gewonnene Leben anzustoßen. Einig waren sich alle unisono- es war eine schwere Zeit. Keine sozialen Kontakte, kein Theater. Aber jetzt strahlten wieder alle und ganz besonders Vroni Bubenischek, sie war kaum zu bremsen- das Energiebündel war wieder zurück.

Nach der äußerst herzlichen Begrüßung präsentierte Vroni Bubenischek ihre Theaterpläne, der Gruppe. Die erste Vorstellung, nach der zwangsverordneten Pause, soll mitte September aufgeführt werden. Sehr sportlich, müssen die Proben dazu bis spätesten ende Juni beginnen. Und schließlich die wichtigste Sache, welches Stück ist geplant. Anlassbezogen stellte Vroni ihr Wunschstück vor. Die ersten Gespräche mit dem zuständigen Verlag fanden bereits statt. Nur muss das Stück etwas umgeschrieben werden. Da ja Berührungen sowie allzu große Nähe auf der Bühne nach wie vor nicht gestattet sind.
Wie wird die Gruppe dieses Problem lösen? Welches Stück soll es nun werden? Soviel sei verraten. Es wird eine Liebeskomödie. Die Hauptprotagonisten werden ein liebestoller Bürgermeister und seine nicht weniger sich nach Nähe, Zärtlichkeit und Liebe sehnende Gattin sein. Nur nicht miteinander, sondern jeder mit einem anderen, jüngeren Partner. Aber Liebeskomödie ohne Berührungen und Nähe. Wie soll das gehen? Die Lösung dazu, die Liebenden werden in "Ganzkörperkondome" gesteckt. Also man darf gespannt sein was da auf der Bühne abgehen wird.
Neben den sehr sportlich ambitionierten Plänen der Gruppe hatte auch Bürgermeister Franz Schneider eine Überraschung für die Laienschauspieler. Er bot der Truppe an, das sie ab sofort den Festsaal des neuen Rathauses für  Proben und Aufführungen nutzen dürfen. Mit diesem Angebot hat die Laientheatergruppe ab sofort ein festes Zuhause.
Tja, wie heißt es auf der Bühne? Ende gut- alles gut. Wie es scheint nicht nur im Theater, auch im wirklichen Leben.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen