28.11.2016, 14:18 Uhr

Dann geh'n Sie halt nach Mistelbach

Vom erfolglosen Versuch Fotos für eine Collage ausdrucken zu lassen.

TEESDORF/LEOBERSDORF (les). Angelika Sanin (61) war vorige Woche zu Besuch bei ihrer Tochter in Teesdorf und wollte währenddessen an einer Fotocollage arbeiten.

Keine Zeit für sowas

"Ich wollte für meinen Sohn zu dessen 40er ein paar fehlende Fotos für die entstehende Fotocollage ausdrucken lassen, also fuhr ich mit meiner Enkelin in ein Foto Center nach Leobersdorf." Anfänglich wurde Frau Sanin von einer jungen Dame freundlich bedient und man rechnete ihr aus, was der Druck für die 20 Fotos kosten würde. Da sie sicher gehen wollte, dass die Fotos auch die richtige Größe haben, bat sie darum, das Format in Originalgröße auf dem Computer ansehen zu können. Daraufhin änderte sich laut Sanin der Umgangston schlagartig: "Mir wurde daraufhin plötzlich von einer anderen, älteren Mitarbeiterin in rauhem Ton mitgeteilt, dass man wegen der paar Fotos keine halbe Stunde für mich opfern könne."

Dann eben Mistelbach

"Ich war völlig vor den Kopf gestoßen und sagte, dass ich normalerweise in einen Fotoshop in Mistelbach gehe, wo man nicht so unhöflich behandelt werde. Daraufhin wurde mir gesagt, dass ich dann eben nach Mistelbach gehen solle. Die Rechnung wurde von der Mitarbeiterin im gleichen Atemzug in den Mitstkübel geworfen und meine Enkelin und ich wurden wortlos stehen gelassen und ignoriert. Ich war lange im Verkauf tätig, wäre aber niemals auf die Idee gekommen, so unhöflich mit Menschen umzugehen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.