23.10.2016, 11:54 Uhr

Der Dinosaurier von Oberwaltersdorf

Der heimliche Star des Films "My Jurassic Place" wartet in Oberwaltersdorf auf seinen Einsatz.

OBERWALTERSDORF (les). "Endlich ist er so, wie ich ihn haben wollte. Leider hat das unseren Zeitplan komplett durcheinander gebracht." - Regisseur Danny Bellens wirkt erschöpft und etwas genervt, aber trotzdem zufrieden.

Old School Saurier
Seit Juli finden in Oberwaltersdorf die auwändigen Dreharbeiten für den Dinosaurierfilm "My Jurassic Place" statt. Einer der Hauptdarsteller ist dabei natürlich ein Dinosaurier, genauer gesagt, der Raptor "Rappi". Eben jener soll allerdings nicht - wie in aktuellen Blockbustern üblich - am Computer entstehen, sondern "old school" als eine Mischung aus Animatronic und Mansuit zum Einsatz kommen. Bellens erklärt die Gründe: "Ich halte nichts davon, dass die Schauspieler mit einem Tennisball sprechen. Ein 'echter' Dinosaurier erzeugt echte Emotionen."

Ein teures Spielzeug
Hergestellt wurde der Scharfzahn von einer namhaften Effekteschmiede in den Vereinigten Staaten, aber: "Als der Raptor endlich bei uns war und ich in ausgepackt hatte, war ich etwas geschockt. Die Farben waren total falsch, er hat ausgesehen, wie eine Comicfigur. Außerdem hat mit der Elektronik und noch einigen anderen Dingen einiges nicht gepasst." Zurückschicken war keine Option, also legte Bellens selbst Hand an. Der Regisseur zerlegte "Rappi" innerhalb eines Monats in seine Einzelteile und baute den Dino nach seinen Vorstellungen um. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen und bei einer exklusiven Demonstration wirkte der Dino erstaunlich lebensecht. Die Crew filmt im Winter und Frühling in den USA und Hawaii, bevor es dann im Frühsommer 2017 in Oberwaltersdorf noch einmal rund geht. Dann nämlich kommt "Rappi" endlich zum Einsatz.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.