23.07.2017, 19:31 Uhr

Dramatisches Stechen im RACINO

Das Risiko hatte sich bezahlt gemacht: Dieter Köfler kürte sich zum Gewinner im RACINO Grand Prix. (Foto: MAGNA RACINO)
EBREICHSDORF. Der RACINO Grand Prix stellte am Samstagabend den krönenden Abschluss eines spannenden Turniertages dar. Offen ausgeschrieben für alle Reiterinnen und Reiter nutzte ein großes Starterfeld seine Chance, um beim Duell um den lukrativen Siegesjackpot von 1.500,- ein Wörtchen mitreden zu können. Insgesamt 14 Teilnehmerpaare konnten den durchwegs selektiv gestellten Kurs über 1,40 Meter ohne Strafpunkte beenden und zogen somit direkt ins Stechen ein. Dort führte kein Weg an einem altbewährten Duo vorbei: Dieter Köfler und Routinier „Golden Gun“ waren in Siegerlaune und lieferten eine Glanzrunde par excellence ab: In 38,61 Sekunden brausten die beiden förmlich über den verkürzten Parcours und hielten ihre Kontrahenten in Schach. Zittern mussten sie als Lokalmatador Sascha Kainz mit seinem Casall-Hengst loslegte und unter lautstarken Anfeuerungsrufen aus den Zuschauerrängen dem vermeidlichen Führungswechsel entgegen galoppierte. Ein Raunen ging durch die Menge als sie mit einem mächtigen Satz über den Schlussoxer flogen: 39,54 Sekunden bedeuteten am Ende den zweiten Rang. Dritte wurde Isabel Roman-Karajan, die auf „Jerry Lee P“ ganz easy doppelnull geblieben war (40,60 Sekunden).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.