28.06.2017, 09:52 Uhr

Ein Superheld für die Umwelt

Der Tattendorfer Martin Aschauer will als Testimonial für Global 2000 auch unser Wasser retten.

TATTENDORF (les). Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 feiert heuer ihr 35-jähriges Bestehen und stellte vorige Woche die dazugehörige Kampagne vor: "Wir kämpfen für das Schöne" wird gemeinsam mit der Werbeagentur TBWA realisiert und der Tattendorfer Martin Aschauer fungiert als Testimonial.

Aschauer ist 1987 geboren und lebt mit seiner Frau und seinem Sohn Jakob in Tattendorf. Er engagiert sich im Rahmen seiner Tätigkeit bei GLOBAL 2000 für verschiedenste Projekte. Eines davon ist die "NaturPutzer"-App, Österreichs erste Citizen Science Müllsammel-Anwendung.

Für saubere Gewässer

Ziel der App ist es, dazu zu animieren, Müll zu sammeln und auf der Karte Hotspots zu dokumentieren, damit der Unrat nicht wieder hier liegen bleibt. Neben Müll an Wanderwegen und in Gemeinden, legt GLOBAL 2000 auch besonderes Augenmerk auf Flüsse, Bäche und Seen.

Ein Großteil des Mülls besteht aus Plastik. So landen jährlich rund 40 Tonnen Plastik in der Donau, die in weiterer Folge ins Meer befördert werden. Martin Aschauer spricht Klartext: "Ich will, dass auch mein Sohn naturbelassene Flüsse und Seen genießen kann. Müll hat in der Umwelt nichts verloren. Darum sammeln wir mit der App Müll und dokumentieren ihn, damit er nicht noch mehr Schaden anrichtet."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.