19.10.2016, 11:57 Uhr

Ermittlungserfolg der Polizei Berndorf

Copyright: BMI/Egon WEISSHEIMER, Kriminalabteilung, Spurensicherung, Fingerabdrücke, Tatortarbeit (Foto: BMI / Egon Weissheimer)
BERNDORF. Beamte der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Berndorf führten Erhebungen gegen einen 24-Jährigen aus dem Bezirk Baden wegen Betrugshandlungen und haben nach Hausdurchsuchungen und freiwilligen Nachschauen bei dem 24-Jährigen nachfolgende Straftaten geklärt:

Ein Fahrraddiebstahl in Berndorf am 14. Juni 2016 - Das Diebesgut wurde an den an rechtmäßigen Besitzer ausgefolgt.

Ein vollendeter Einbruchsdiebstahl in ein Wohnhaus in Berndorf in der Zeit von 28. April 2016 bis 7. Mai 2016

Ein versuchter Einbruchsdiebstahl in ein das gleiche Wohnhaus in Berndorf in der Zeit von 22. September 2016 bis 7. Oktober 2016

Drei widerrechtliche Handyvertragsanmeldungen und Anmeldung für Telefondienstleistungen in der Zeit von 20. Juni 2016 bis 30. Juni 2016 – Die Mobiltelefone soll der Beschuldigte in Wien weiterverkauft haben.

Gebrauch fremder Ausweise und Urkundenfälschungen, die für die Handyanmeldungen gebraucht wurden.

Dabei entstand ein Gesamtschaden in der Höhe von etwa 7.300 Euro. Der Beschuldigte war teilgeständig und wurde am 14. Oktober 2016 von Beamten der Polizeiinspektion Berndorf in Berndorf festgenommen. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.