02.02.2018, 12:58 Uhr

Feuerwehr befreite ein Kleinkind

Gemeinsam mit einer überaus hilfsbereiten Fachfirma wurde hier viel Herz bewiesen.

POTTENDORF. Am 01.02.2018 wurde die Feuerwehr Pottendorf vom diensthabenden Leitstellendisponenten der Feuerwehr-Bezirksalarmzentrale (BAZ) Baden zu einem technischen Einsatz mit dem Lagebild: „Türöffnung – Kleinkind in Wohnung“ in ein örtliches Siedlungsgebiet alarmiert.

Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurden wir bereits von der Mutter erwartet. Es wurde eine Erkundung durchgeführt sowie die weitere Vorgangsweise besprochen. Während die Mutter sich auf der Terrasse befand, schloss das Kleinkind die Terrassentüre und verriegelte diese. Das gesamte Wohnhaus war mit Sicherheitsbeschlägen bzw. Sicherheitsschlössern versehen, die Außentüren versperrt sowie sämtliche Fenster geschlossen.

Da zum jetzigen Zeitpunkt keine Gefahr bestand, wurde über die geschlossen Terrassentüre das Kind von der Mutter bzw. von Feuerwehrkameraden betreut. (abgelenkt - mit Stofftieren aus dem Einsatzfahrzeug)

Um eventuelle Schäden zu vermeiden wurde eine Fachfirma, welche in rund fünf Minuten Vorort war beigezogen. Nach kurzer Zeit wurde die Terrassentüre vom Fachmann unter Mithilfe der Feuerwehr OHNE Schäden geöffnet und das Kleinkind konnte der Mutter übergeben werden.

Anmerkung: Die Fachfirma Sindelar aus Hornstein führte die Tätigkeit, da sich ein Kleinkind eingeschlossen und alleine im Haus befand, dankenswerter Weise kostenlos für die Familie aus.

Fotos und Bericht: Freiwillige Feuerwehr Pottendorf
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.