29.03.2017, 11:54 Uhr

Gastwirt vertrieb Einbrecher

Der Verdächtige konnte kurz darauf von der Polizei gefasst werden.

WEIGELSDORF (lorenz) Es war kurz nach vier Uhr früh, als die Alarmanlage bei Franz P. anschlug. Er ist Inhaber des kleinen Lokals „Rastplatzl“ in Weigelsdorf. In seinem Geschäft sind Videokameras montiert, die auch stillen Alarm auslösen. „Ich setzte mich sofort in mein Auto und fuhr zum Lokal, meine Frau ersuchte ich die Polizei zu verständigen“, erzählt Franz P. Er blieb vorm Lokal, in sicherem Abstand stehen. „Als mich der Einbrecher doch bemerkte, ließ er alles liegen und stehen und ergriff die Flucht Richtung Sportplatz." Kurze Zeit später war die Polizei am Tatort und leitete sofort eine Fahndung auch mit Hunden und Hubschrauber ein. „Als ich am Parkplatz ein fremdes Auto stehen sah, machte ich die Polizisten darauf aufmerksam“, so Franz P. weiter. Es befand sich eine Person in dem Fahrzeug mit moldawischem Kennzeichen. Er machte so unglaubwürdige Aussagen, dass er festgenommen wurde. Die Fahndung nach seinem Komplizen war erfolglos. „Als wir das Video des Einbruchs ansahen, bemerkten wir, dass zwei Täter in meinem Lokal waren“. Auf die Frage, was er denn für ein Gefühl gehabt hatte, als er Einbrecher in seinem Lokal bemerkte, antwortet Franz P. müde lächelnd: „Man gewöhnt sich daran, es war bereits der vierte Einbruch, obwohl ich das Lokal erst vor drei Jahren eröffnete. Das einzig Gute ist, dass alle Einbrecher bis jetzt festgenommen werden konnten."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.