19.03.2017, 23:52 Uhr

Leistbares Wohnen in Hirtenberg

HIRTENBERG. Am Freitag, 17. März 2017 erfolgte der feierliche Spatenstich für das seit längerer Zeit in Hirtenberg geplante Projekt „Leistbares Wohnen“. Auf Initiative von Bürgermeisterin Gisela Strobl verzichtete die Marktgemeinde Hirtenberg auf den Verkauf frei gewordener Grundstücke in der Schulgasse an Private und stellte diese für das Wohnungsprojekt zur Verfügung. Strobl: “Uns ist wichtig, dass junge Hirtenbergerinnen und Hirtenberger im Ort leistbare Wohnungen vorfinden und so in ihrer Heimatgemeinde bleiben können.“ Direktor Dr. Friedrich Klocker von der Gewog „Arthur Krupp“ GmbH stellte die Wohnanlage vor. Das zweigeschossige Niedrigenergie - Wohnhaus ist eine gedämmte Holz/Riegelkostruktion und hat acht Wohneinheiten in zwei verschiedenen Größen. Beheizt wird das Gebäude zentral über eine Biogas – Heizanlage. Nebenräume und Flächen wie Müllplatz, Fahrradraum, Spielplatz und 10 Kfz-Stellplätze ergänzen die Anlage. Die Gesamtbaukosten liegen bei rund 1,1 Mio. Euro. Wie LAbg. Christoph Kainz in seiner Ansprache betonte, wird das Bauvorhaben unter maximaler Ausnutzung der Wohnbauförderung des Landes NÖ sowie zusätzlicher Förderpunkte finanziert. Die Bauarbeiten beginnen Anfang April, Fertigstellung und Schlüsselübergabe soll im Frühjahr 2018 sein. Musikalisch umrahmt wurde die Spatenstichfeier vom Musikverein Hirtenberg. Familie Gehmayer versorgte die Festgäste mit Heurigenschmankerln und Getränken.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.