24.05.2017, 12:55 Uhr

Leobersdorfer Regenbogental braucht Ruhe

Der Leobersdorfer Therapiehof kann wegen niedriger Lärmschutzwand den LKWs auf der A2 zuwinken.

LEOBERSDORF. #Lebenohnelärm – die Initiative aller Gemeinderatsfraktionen für einen besseren Lärmschutz an der A2 in Leobersdorf geht weiter. Und hat einen neuen Unterstützer: der Therapiehof Regenbogental in der Mühlgasse arbeitet schon längere Zeit erfolgreich mit Kindern in Leobersdorf. Der Autobahnlärm ist derzeit dort allgegenwärtig, so Margarethe Weiss-Beck vom Regenbogental: „Der Lärmpegel ist mitunter so hoch, dass es schwierig ist, draußen verständlich mit den Kindern zu sprechen. Wir müssen dann zeitweise sogar in den Innenhof ausweichen. Auch für unsere Therapie-Tiere ist der Lärm eine hohe Belastung.“ Die Lärmschutzwand vor den Weiden des Leobersdorfer Therapiehofs ist derart niedrig, dass Lastwagenfahrer den Therapie-Tieren fast schon zuwinken könnten. Weiss-Beck: „Wir haben schon vor zwei Jahren bei der Asfinag nach einem Ausbau der Lärmschutzmaßnahmen gebeten und unterstützen daher die Lärmschutzaktion der Marktgemeinde.“ In Zukunft werden also auch beim Verein Regenbogental Unterschriften für #LebenohneLärm gesammelt. Wie auch schon in der Trafik Bruckner und im Rathaus. Michaela Bartl, Leiterin des Bürgerservice: „Über 400 Unterschriften stehen derzeit auf der Liste. Es ist weiterhin möglich, zu den Öffnungszeiten des Bürgerservice zu unterschreiben.“ Die drei meistgestellten Bürger-Fragen beantwortet Michaela Bartl hier: „Jede Person kann unterschreiben, der Wohnort und das Alter spielen keine Rolle.“ Seit kurzem wird übrigens auch an der Umfahrungsstraße mittels Plakatwänden für mehr Lärmschutz geworben. Das Plakatbild wurde im Therapiehof Regenbogental von Fotograf Christian Husar aufgenommen: „Wir haben versucht, optisch das zu verbildlichen, was dort akustisch zu hören ist.“ Alle Infos zur Aktion #LebenohneLärm im großen Button rechts oben auf Leobersdorf.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.