28.01.2018, 17:13 Uhr

Ohne Gummi unterwegs

Ein 83-jähriger Mann fuhr auf der Felge durch Ebreichsdorf und rammte vor Schreck ein Polizeiauto.

EBREICHSDORF (lorenz). „Zum Glück ging diese Angelegenheit halbwegs glimpflich aus“, sagt ein Polizist noch einen Tag später erleichtert. Und er beginnt zu erzählen: „Wir hatten am Freitag, dem 26. Jänner, einen Einsatz am Hauptplatz von Ebreichsdorf wegen eines aufgefundenen Fahrrades.“ Als die beiden Beamten wieder in ihrem Dienstwagen saßen, sahen sie ein Auto vorbeifahren bei dem der vordere Reifen so kaputt war, dass es auf der Felge fuhr. Sofort schalteten sie das Blaulicht ein und nahmen die Verfolgung auf. Der Lenker reagierte aber weder auf das Folgetonhorn, noch auf das Blaulicht. Auf der Wiener Neustädterstraße konnten die Polizisten das Fahrzeug überholen.

Flucht zum Mechaniker
„Als wir auf gleicher Höhe mit dem Lenker waren, gab die Kollegin Handzeichen um ihn zum Anhalten zu bringen.“ Doch der Fahrer des verfolgten Autos verriss das Lenkrad und touchierte vor Schreck den Streifenwagen. „Zum Glück entstand nur ein kleiner Schaden.“ Wie sich herausstellte, fuhr der 83-jährige Lenker seit Münchendorf auf der Felge. Sein Ziel war Hernstein, er wollte zu seinem Mechaniker. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief negativ.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.