09.11.2017, 22:22 Uhr

ORF besucht NMS Oberwaltersdorf

(Foto: Seitenblicke OWD)
OBERWALTERSDORF. Der wertschätzende Umgang miteinander und gewaltfreie Kommunikation sind Teil der an der Neuen Mittelschule Oberwaltersdorf gelebten Aus- und Weiterbildung, die mit Peer-Learning, also kooperativem Lernen, und Peer-Mediation (Konfliktmanagement) vermittelt werden. Dies interessierte auch den ORF, der am 6. November ein Kamerateam nach Oberwaltersdorf schickte, um aus erster Hand zu berichten.

Der Fokus lag dabei auf der Peer-Group-Education, die an der Schule seit 2007/08 stattfindet. Vielfach im Zentrum steht dabei das Schulmaskottchen – die Giraffe – als Symbol einer gewaltfreien bedürfnisorientierten Sprache, die sowohl an der Neuen Mittelschule Oberwaltersdorf als auch in der schultypenübergreifenden Kooperation mit dem Pädagogischen Förderzentrum (Allgemeinen Sonderschule) Praxis ist.

Einblicke in die verschiedenen Anwendungsbereiche gewährten die Schüler selbst. Methoden glücklich zu sein erarbeiteten etwa die Schüler der 1. und 2. Klasse anhand des Themenkreises „Gefühle“. Mit den Bedürfnissen jedes einzelnen beschäftigten sich die 3. Klassen anhand der Bedürfnispyramide nach A. Maslow. „Aufeinander achten – Füreinander da sein – Miteinander lernen“ – lautet das Motto der ausgebildeten Peers. Die Königsdisziplin „Peer-Mediation“ wurde vom „Ein-Wort-Experten“ erklärt, der in der 4. Klasse zu Gast war. Die SchülerInnen spielten dies gekonnt vor. Da die Peer-Mediation mit der Lösung von Konflikten unter Gleichaltrigen einhergeht, präsentierten die 4. Klassen auch den „Konfliktball“. Sie zeigten auf, dass es wichtig ist, zu erkennen, dass man sich in einem Konflikt „ein-igelt“ und durch eine Mediation, die Basis geschaffen wird, sich wieder zu öffnen. Auch eine Mediation wurde nachgestellt.

In der Ausbildung wird mit den Kindern Empathie-Fähigkeit trainiert, um innere Kräfte zu aktivieren und zu mobilisieren. Sie lernen dabei zu reflektieren und ihre Bedürfnisse und die der anderen zu erkennen. Kommunikative, soziale und personale Kompetenzen werden somit gesteigert. Beim ORF-Dreh des Landesstudios NÖ mit dabei: Dir. OSR Andrea Kohlhauser, MBA, Pflichtschulinspektorin Mag. Gabriele Pollreiß, Bürgermeisterin Natascha Matousek, ORF-Redakteurin Barbara Tschandl und Kameramann Markus Posch sowie die Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Oberwaltersdorf.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.