22.08.2016, 16:36 Uhr

Pensionist wurde am hellichten Tag ausgeraubt

LEOBERSDORF (lorenz). Mit 74 Jahren musste ein Leobersdorfer erleben, wie niederträchtig und gemein Menschen sein können. Er ist schwer gehbehindert und kann nur mit seinem Rollator unterwegs sein. Am 16. August schleppte er sich zur Bank um Kontoauszüge zu holen, dann machte er einen kleinen Umweg und war in der Gartengasse unterwegs. Plötzlich erhielt der 74-Jährige von hinten einen Stoß und schon war es geschehen, der Mann fiel zu Boden. Und er musste mit ansehen, wie ein etwa 20 bis 30jähriger Fremder, der ihm den Stoß versetzt hat, seine Tasche vom Rollator riss, sie nahm und davonlief. Erbeschreibt den Täter als eher schmächtig. Auffallend war, dass der Fremde, obwohl es an diesem Tag heiß war, eine dunkle Jacke trug. Die geraubte Tasche ist aus Plastik mit der Aufschrift „Bad Erlach“. Erschüttert ging der Überfallene nach Hause und erzählte sein furchtbares Erlebnis seinen Verwandten, die dann die Polizei verständigten. Es war daher schon so viel Zeit vergangen, dass der Täter nicht mehr ausgeforscht werden konnte. Die Tat selbst ereignete sich um etwa 15.45 Uhr. Die Polizei ersucht zweckdienliche Beobachtungen bei der Polizeiinspektion Leobersdorf zu melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.