26.03.2017, 17:13 Uhr

Realitätsnahe Übung der FF St. Veit

ST. VEIT. 31 Mann stellten sich einer anspruchsvollen Einsatzübung, die am Sonntag Vormittag am Ausbildungsplan der FF St. Veit stand. Der Ausbilder, Brandmeister Anton Appel jun., arbeitete ein realitäsnahes Einsatzszenario am Steinbruch in Bad Vöslau aus, wozu der Übungs-LKW der FF Gainfarn eingesetzt wurde.

Übungsannahme war ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW, in dessen Verlauf der LKW auf den PKW stürzte und der Lenker des PKW in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Vor Übungsbeginn wurden – wie bei der FF St. Veit/Tr. bei Einsatzübungen üblich – aus den anwesenden Chargen der Übungsleiter und die Fahrzeug-Kommandanten mittels Los ausgewählt.

Die Mannschaft des am Übungsort ersteintreffenden Klein-Rüstfahrzeuges übernahm nach Absicherung der Einsatzstelle die Menschenrettung aus dem PKW, die Mannschaft des RLF-A 2000 unterstützte bei der Menschenrettung und baute einen dreifachen Brandschutz auf. Zusätzlich musste ein mobiler Benzintank, der auf dem LKW transportiert wurde und bei dem Unfall leck schlug, gesichert werden. Auch ausgetretener Benzin musste aufgefangen werden. Dafür wurde die Gruppe des Versorgungsfahrzeuges eingesetzt, die auf die Schadstoff-Ausrüstung des Roll-Containers zurückgriff, der am Versorgungsfahrzeug mitgeführt wird.

Da der verletzte Lenker des LKW auf Grund eines Schocks weggelaufen war, wurde von der restlichen Mannschaft im weitläufigen Gelände des Steinbruches eine Suchaktion nach ihm gestartet. Nach seinem Auffinden wurde er von den Feuerwehr-Sanitätern versorgt und ebenso wie der Lenker dem Rettungsdienst übergeben. Nach der Versorgung der Verletzten wurde der umgestürzte LKW mit der Seilwinde des Rüstfahrzeuges aufgestellt, mit der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges wurde gegengesichert.

In der nachfolgenden Übungsbespechung wurde die Übung nochmals besprochen und genau analysiert. Kommandant HBI Josef Marschall bedankte sich bei den Kameraden für die Teilnahme, lobte die motivierte Mitarbeit jedes einzelnen Mitgliedes und sprach einen großen Dank an BM Appel und seinen Mithelfern für die Vorbereitung der sehr gut ausgearbeiteten Übung aus. Die FF St. Veit/Tr. bedankt sich auch bei der FF Gainfarn für die Beistellung des Übungs-LKW.

Fotos: Hannes Appel, HFM
Bericht: Johannes Weinbauer, OV
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.