16.10.2017, 20:54 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall am Kremesberg

In Pottenstein ereignete sich auf der L138 in den späten Nachmittagsstunden ein schwerer Verkehrsunfall.

POTTENSTEIN. Am Montag, den 16. Oktober 2017, um 17:05 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einem "Verkehrsunfall (Alarmstufe T1) auf der L138" alarmiert.

Ein Geschäftsmann aus St. Veit war mit seinem BMW auf der Landesstraße, aus Pottenstein kommend, Richtung Kremesberg, unterwegs. Hier kam es, aus uns unbekannter Ursache, zu einem verhängnisvollen Unfall. Der Wagen mit dem Lenker überschlug sich und kam im Straßengraben, auf dem Dach liegend, zum Stillstand. Bei dem Ereignis wurde der Mann verletzt, konnte sich aber selbst über ein Seitenfenster aus dem Fahrzeug befreien. Nachkommende Verkehrsteilnehmer leisteten erste Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte.

Als wir, wegen einer falschen Information der genauen Einsatzadresse, etwas verspätet vor Ort eintrafen, waren Sanitäter des Roten Kreuzes sowie ein Notarztteam des Rettungshubschraubers "Christopherus 3" bereits mit der medizinischen Erstversorgung des Unfallopfers zu gange. Wir unterstützten die Rettungskräfte und halfen beim Abtransport des Patienten.

Nachdem der Notarzthubschrauber zum nächsten Krankenhaus abgehoben war, konnten wir mit der Beseitigung des Unfallwracks beginnen. Da das Auto schwer beschädigt war und auf dem Dach lag, forderten wir zur Unterstützung die Kameraden aus Berndorf mit dem Kranfahrzeug an. Diese waren schnell zur Stelle und so konnte dar BMW rasch auf die Räder gestellt, und zum Abtransport auf die Ladefläche gehoben werden.

Auf Anweisung der Polizeibeamten wurde das Unfallwrack an einem nahegelegenen Abstellplatz sichergestellt.

Nachdem die Fahrbahn von diversen Unfallspuren gereinigt war, rückten wir mit "MTF", "PUMPE" und "TANK-2", mit insgesamt 16 Mann Besatzung zurück ins Gerätehaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.

Wir bedanken uns bei den Kameraden aus Berndorf, die uns bei diesem Einsatz tatkräftig unterstützten.

Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB-ÖA, FF Pottenstein
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.