04.01.2018, 17:50 Uhr

Verkehrssicherheitskurse für Kinder

BEZIRK. Im Jänner sind die Instruktoren der ÖAMTC Fahrtechnik wieder mit den in Kooperation mit der AUVA-Landesstelle Wien durchgeführten Verkehrssicherheitsprogrammen „Das kleine Straßen 1x1“ und „Blick und Klick“ zu den Kindergärten und Schulen unterwegs.

„Das kleine Straßen 1x1“
Verkehrserziehung für Kinder, welche das letzte Kindergartenjahr absolvieren, spielt eine große Rolle bei der Vorbereitung der Kinder im Straßenverkehr. Auch wenn Kinder in dieser Altersstufe meist noch von Erwachsenen begleitet werden, in wenigen Wochen sind sie Schulkinder, die dann alleine zur Schule unterwegs sein werden.
Für ihre künftige, selbständige Verkehrsteilnahme werden ihnen daher bei dem Verkehrssicherheitsprogramm „Das kleine Straßen 1x1“ von ÖAMTC Fahrtechnik und AUVA verschiedene Verhaltenskonsequenzen spielerisch, aber gezielt übermittelt.
Den Kindern werden richtige Verhaltensweisen im Straßenverkehr, als Fußgänger, sowie als Mitfahrer im Auto erklärt und durch learning by doing, verständlich gemacht.

„Blick und Klick“
Schwerpunkte der Aktion "Blick und Klick" von ÖAMTC Fahrtechnik,
AUVA-Landesstelle Wien und dem jeweiligen Landesschulrat, sind die Gefahrenbereiche "Sehen und gesehen werden" und "Anschnallen". Nach dem bewährten Motto "Lernen durch Erleben" wird für die 6- bis 7-Jährigen zum Üben die Straße mit aufblasbaren Autos und einem eigens konstruierten Elektroauto in den Turnsaal geholt. Abgerundet wird das Programm durch ein Malbuch und einen Beitrag, der sich direkt an die Eltern richtet: Im Malbuch ist eine Karte, auf der die Eltern unterschreiben, dass sie ihre Kinder konsequent im Auto sichern. Karten, welche an den ÖAMTC zurück gesendet werden, nehmen an einer Verlosung teil. Das Programm "Blick und Klick" nimmt pro Schulklasse circa eine Stunde in Anspruch und wird zur Gänze im Turnsaal abgehalten.

Prävention von Unfall und Krankheit
Bei der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) sind ca. 4,8 Millionen Personen gesetzlich gegen Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten versichert. Dazu zählen auch 1,4 Millionen in Ausbildung Stehende – vom verpflichtenden Kindergartenjahr bis zum Studienabschluss. Vorrangige Kernaufgaben der AUVA sind neben der Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten die Heilbehandlung, Rehabilitation und finanzielle Entschädigung von Unfallopfern.

Weitere Informationen für interessierte Lehrer, Elternvereinsvertreter
KindergartenleiterInnen und Pädagoginnen gibt es im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Teesdorf unter der Telefonnummer 02253/81700-32065 DW.

Termine im Bezirk Baden

08. Jänner 08.30 und 10.15 Uhr
NÖ Landeskindergarten Pottendorf 1, Bahnstraße 29

09. Jänner 08.30 und 10.15 Uhr
NÖ Landeskindergarten Pottendorf 1, Bahnstraße 29

10. Jänner 08.30 und 10.15 Uhr
NÖ Landeskindergarten Tribuswinkel

11. Jänner 08.30 und 10.15 Uhr
NÖ Landeskindergarten Pottenstein 1

11. Jänner 08.30 Uhr
NÖ Landeskindergarten Pottenstein 2

16. Jänner 08 Uhr
NÖ Landeskindergarten Blumau-Neurißhof

16. Jänner 10.30 Uhr
NÖ Landeskindergarten Pottendorf 2

17. Jänner 08.15 und 10 Uhr
NÖ Landeskindergarten Baden, Melkergründe

18. Jänner 08 Uhr
NÖ Landeskindergarten Deutsch Brodersdorf

18. Jänner 08 Uhr
NÖ Landeskindergarten Seibersdorf

19. Jänner 08.15 und 10 Uhr
NÖ Landeskindergarten Baden, Mariengasse

24. Jänner 08 Uhr
NÖ Landeskindergarten Bad Vöslau, Brunngasse

24. Jänner 10.30 Uhr
NÖ Landeskindergarten Bad Vöslau, Sonnenblumenweg 4

26. Jänner 08.30 und 10.15 Uhr
NÖ Landeskindergarten Bad Vöslau, Schlosskindergarten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.