30.05.2017, 14:41 Uhr

Wir holen uns den rosa Schein

Promis aus dem Bezirk stellen sich im Rahmen unserer Serie "Steig ein" einer Führerscheinprüfung.

BEZIRK (les). Neunkirchen vor Korneuburg und Bruck - so lautet der Zwischenstand aus den bisher ausgewerteten Tests. Der Bezirk Baden liegt dabei aktuell immerhin auf dem 8. Rang. Auf www.meinbezirk.at/meinauto können auch Sie mitmachen, einen Fiat 500X gewinnen und die 'Ehre' des Bezirks im NÖ-Ranking retten. Drei Prominente aus dem Bezirk Baden sind für uns mit gutem Beispiel vorangegangen. Den Anfang machte Krimiautor Andreas Gruber aus Grillenberg. Der routinierte Autofahrer fiel mit Pauken und Trompeten durch: "Das Problem ist, dass ich die Hälfte der Fragen gar nicht verstanden habe, weil mir einige Begriffe nicht geläufig sind. Die Technologie (z.B. Elektroautos) hat sich geändert, auch das ist neu für mich. Teilweile konnte ich auch die Fotos nicht genau erkennen, ohne Lesebrille. Und als Viertes kam natürlich noch meine Unwissenheit dazu.
Alles in allem hat es gereicht, um immerhin auf 35% zu kommen." Mit 7 korrekten Antworten bei 20 Fragen hätte Andreas die Prüfung nicht bestanden. Sein Fazit: "Bevor ich heute nochmal zur Prüfung antreten würde, gäbe ich freiwillig meinen Führerschein auf der BH Baden ab und würde alles mit dem Taxi fahren." Auch die Berndorfer Verkehrsstadträtin Christa Kratohwil erreichte exakt 35% und wäre durchgefallen: "Ich würde das heute wohl nicht mehr schaffen. Man muss aber schon sagen, dass die Praxis immer etwas anders aussieht, als solche Tests." Als letzter Prüfling trat Ebreichsdorfs Bürgermeister Wolfgang Kocevar an. Er holte mit 50% das beste Ergebnis, wäre aber dennoch durchgefallen. Sein knackiges Statement: "Peinlich!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.