23.11.2016, 13:42 Uhr

Kaum Zeit zum Ausruhen

Mit Schwung in die Zukunft: Natascha Matousek arbeitet als neue Bürgermeisterin für Oberwaltersdorf und seine Menschen.

Natascha Matousek ist die neue Bürgermeisterin von Oberwaltersdorf und hat jede Menge zu tun.

OBERWALTERSDORF (les). Seit dem überraschenden Rücktritt ihres Vorgängers Markus Gogollok, hat sich viel im Leben der sympathischen Oberwaltersdorferin verändert. "Langweilig wird mir jetzt jedenfalls nicht mehr so schnell", lacht Natascha Matousek im Gespräch. Wir haben das zum Anlass genommen, um einmal nachzufragen, wie der Alltag einer frischgebackenen Bürgermeisterin aussieht.

Um 6 Uhr geht's los
Natascha Matousek ist jedenfalls ein früher Vogel, wie sie erzählt: "Außer an den Wochenenden starte ich täglich um 6 Uhr morgens in den Tag und mache mit meinem Mann gemeinsam Sport." Wenn das Wetter passt, geht man eine Nordic Walking Runde durch die Gemeinde, im Winter wird im hauseigenen Fitnessbereich gesportelt. Danach wird gemeinsam gefrühstückt. "Darauf legen wir großen Wert."

Sehr viel Büroarbeit
Zwischen halb 9 und 9 Uhr beginnt dann der wirkliche Arbeitstag am Gemeindeamt von Oberwaltersdorf. "Da ich mein Bürgermeisteramt hauptberuflich ausübe, kann ich auch schon am Vormittag vor Ort wichtige Entscheidungen treffen." Die erste Tageshälfte besteht außerdem aus Gesprächen mit dem Amtsleiter und sich einen Überblick zu verschaffen, was ansteht. Dazu kommen diverse Termine z.B. betreffend Schule, Kindergarten oder Hochwasserschutz, die tägliche Hauspost und der ständige Lernprozess. "Ich versuche außerdem immer schnell auf Anrufe und E-Mails zu antworten." Es kommen dann noch viele weitere Pflichten dazu, wie der Babyrucksack oder Ehrungen. Auch in Ausschüssen, bei denen sie nicht dabei sein müsste, signalisiert Matousek ihre Unterstützung durch ihre Anwesenheit. Die wöchentliche Sprechstunde rundet das Leben in und für die Gemeinde ab. Und das tut Natascha Matousek. Sie lebt in und für Oberwaltersdorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.