Landesauszeichnung für Bauten
Wohnbau mit Vorbildfunktion in Großweikersdorf

Die ausgezeichneten Wohnbauten in Großweikersdorf.
2Bilder
  • Die ausgezeichneten Wohnbauten in Großweikersdorf.
  • Foto: Schönere Zukunft
  • hochgeladen von Angelika Grabler

GROßWEIKERSDORF / NÖ (pa). Als eines von sechs Siegerprojekten wurde am Freitag, den 9. November die Wohnhausanlage der Schöneren Zukunft in Großweikersdorf von LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf mit der hohen Landesauszeichnung „Anerkennungen für Vorbildliche Bauten“ offiziell gewürdigt. Bereits 1955 zur positiven Weiterentwicklung der niederösterreichischen Architekturlandschaft erstmalig ausgelobt, gilt dieser Baupreis als der älteste überhaupt in Niederösterreich.

Breite Vielfalt an ausgezeichneten Projekten

„Hinter jedem ausgezeichneten „Vorbildlichen Bau“ stehen Bauherrn und Bauherrinnen, sowie Planer und Planerinnen, die diese Projekte auf vorbildliche Art und Weise erdacht und geschaffen haben und denen wir für ihre, in unserer Gesellschaft heute mehr denn je, so wichtigen Vorbildfunktion unseren besonderen Dank auszusprechen möchten“, so LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, der die Ehrung der Preisträger in Vertretung der Vorsitzenden der 7- köpfigen Jury, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, vornahm.
Die Riege der Siegerprojekte reichte diesjährig vom modernen Bildungs- und Wohnbau, bis hin zum denkmalgerecht sanierten Kulturbau und zeigte eine beeindruckende Schau hochwertigster baulicher und architektonischer Leistungen.
„Wir sind mit der hohen Qualität der eingereichten Projekte sehr zufrieden und möchten mit der Auslobung dieses Preises den Stellenwert niederösterreichischer Baukultur weiter stärken und einer breiten Öffentlichkeit vermitteln“, erklärt Landesbaudirektor Walter Steinacker, der sich für die Organisation und Abwicklung verantwortlich zeigte.

Zur Sache:
Die „Anerkennungen für vorbildliche Bauten“ werden alljährlich verliehen. Eingereicht werden können Neu-, Zu- und Umbauten aus den Bereichen Hoch- und Ingenieurbauten, wie Ein- und Mehrfamilienhäuser, Geschäftshäuser, Betriebsstätten und Industrieobjekte, öffentliche Gebäude, Verkehrs- und Wasserbauten in Frage, die in Niederösterreich von ArchitektInnen, IngenieurkonsulentInnen oder BaumeisterInnen realisiert wurden.
Die Einreichfrist für das kommende Jahr startet mit 1. Jänner 2019.

Wohnhausanlage in Großweikersdorf
Bauherr: Gemeinnützige Wohn- und Siedlungsgesellschaft Schönere Zukunft Ges.m.b.H.
Planer: simon und stütz architekten zt gmbh, Wien
Rückgrat der neuen Wohnhausanlage in Großweikersdorf mit insgesamt 42 Wohneinheiten, ist die längsgeführte Wohnstraße – gärtnerisch gestaltete Zugangs- und Parkfläche mit hoher Aufenthaltsqualität. Als neuartiges soziales Experiment erdacht, verschmelzen die Wohnungserschließungswege mit den privaten Freiräumen der Wohnungen zu baulich offenen Stiegenhäusern, die so zu architektonisch, wie sozial komplexen multifunktionalen Bereichen werden. Durch die positive Strahlkraft über die Grundstücksgrenzen hinaus, stellt die in einzelne Baukörper unterteilte Wohnhausanlage eine städtebauliche Bereicherung für den Ortsteil dar und trägt positiv zu einer Strukturierung, sowie geordneter, qualitätsvoller Siedlungsentwicklung bei.

Die ausgezeichneten Wohnbauten in Großweikersdorf.
Landesbaudirektor Walter Steinacker, Ernst Hofmeister, GF Dir. Raimund Haidl, Vbgm. Elfriede Habacht, LH-Stv. Stephan Pernkopf, Architekt Alexander Simon, Architekt Florian Stütz, Prok. Astrid Blümel, Prok. Roman Herzog

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen