Pflege- und Betreuungszentrum Tulln
Vortrag "Letzte Hilfe"

Stadträtin Tulln Elfriede Pfeiffer, PBZ Tulln Direktorin Regina Berger, Martin Prein, Sabine Assmann-Bieder, Petra Wolfsbauer, Eva Wagensommerer, Michaela Nestelberger, Melitta Markhart, Viktoria Wentseis, Christa Enke, Barbara Nebl und
(knieend vorne) Erika Gößnitzer.
  • Stadträtin Tulln Elfriede Pfeiffer, PBZ Tulln Direktorin Regina Berger, Martin Prein, Sabine Assmann-Bieder, Petra Wolfsbauer, Eva Wagensommerer, Michaela Nestelberger, Melitta Markhart, Viktoria Wentseis, Christa Enke, Barbara Nebl und
    (knieend vorne) Erika Gößnitzer.
  • Foto: PBZ Tulln
  • hochgeladen von Victoria Breitsprecher

 Im Festsaal des PBZ Tulln der informative und humorvolle „Vortrag zum letzte Hilfe Kurs“ des Thanatologen und Notfallpsychologen Martin Prein statt, zu dem der Verein Hospiz und Palliative CareTulln eingeladen hatte.

TULLN (pa). Mehr als 120 Interessierte waren der Einladung des Vereins Hospiz und Palliative Care Tulln zum „Vortrag zum Letzte Hilfe Kurs“ ins PBZ Tulln gefolgt und lauschten Martin Prein, der gemäß des Mottos „Weil der Tod ein Thema ist“ über das Leichentabu, das „linke, hintere Seeleneck“ und andere Mythen und Rituale im Zusammenhang mit dem Tod referierte. Was „macht“ der Tod mit den Lebenden? Wie lässt sich der Tod begreifen – im intellektuellen als auch im rein physischen Sinne? Und wie sollen wir Mitmenschen, die einen lieben Angehörigen verloren haben, gegenübertreten, um aus Hinterbliebenen nicht „Hinten-Gebliebene“ zu machen? Diese Fragen beantwortete Prein in seinem lebendigen und mit Humor gewürzten Vortrag, und lud zur Auseinandersetzung mit der eigenen Scheu vor dem Tod ein. Zu den Gästen zählten unter anderem die Mitglieder des Vereins Hospiz und Palliative Care Tulln, die interimistische Direktorin des PBZ Tulln Regina Berger, die Stadträtin für Wohnungen, Soziales, Frauen, Seniorenbetreuung und Integration in Tulln Elfriede Pfeiffer, die Schüler des dritten Ausbildungsjahres an der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Tulln mit ihrer Lehrkraft Brigitte Rest, Leiter und Koordinatoren verschiedener anderer im Palliative Care- oder Pflegebereich tätiger Organisationen sowie in der Palliative Care engagierte Ärztinnen und Ärzte, und zahlreiche andere interessierte Besucher.

Mehr Informationen zu diesem gelungenen Vortrag finden sich auf der Homepage des Vereins Hospiz und Palliative Care Tulln unter www.vhpc-tulln.at sowie auf der facebook-Seite, aber auch in dem kürzlich im Styria-Verlag erschienenen Buch „Letzte Hilfe Kurs – Weil der Tod ein Thema ist“ von Prein. Fest steht, dass sich alle anwesenden Zuhörerinnen und Zuhörer an diesem gelungenen Abend wertvolle Hilfestellungen für künftige Begegnungen mit dem Tod aus dem reichen Erfahrungsschatz des Thanatologen Prein nach Hause mitnehmen konnten.

Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.
Video 3

Bezirksblätter Regionsgespräche
Gesucht: Deine Frage an Johanna Mikl-Leitner!

Hat Johanna Mikl-Leitner Sebastian Kurz überredet zurückzutreten? Wieviel Geld fließt in die ländlichen Gemeinden? Und können wir uns den ökologischen Wandel überhaupt leisten? NIEDERÖSTERREICH. Egal, welche Frage dir unter den Nägeln brennt, die BEZIRKSBLÄTTER sorgen dafür, dass du Antworten bekommst. Und zwar direkt  von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Näher dran - Sondersendung zu den RegionsgesprächenChefredakteur Christian Trinkl erklärt in der Näher dran-Sendung vom 12. Oktober...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen