370.284 Stunden für uns da: Am Bezirksfeuerwehrtag wurde gefeiert

22Bilder

KLOSTERNEUBURG/BEZIRK. Die Donau als Bindeglied – und gleichzeitig eine große Gefahr nannte BH Andreas Riemer, der von Kommandant Herbert Obermaißer am Freitag, dem 13.10., im Stiftskeller beim Bezirksfeuerwehrtag willkommen geheißen wurde. 260 Vertretern von Feuerwehren und zahlreiche Ehren- und Festgäste wie "Hausherr" Generalabt Bernhard Backovsky, LR Ludwig Schleritzko, LA Doris Hahn, LA Christoph Kaufmann, NÖ Landesfeuerwehrkomm. Dietmar Fahrafellner, Bundesfeuerwehrrat Peter Ohniwas un Martin Boyer wurden begrüßen. Außerdem hatten Rot-Kreuz-Landesrettungsrat Michael Weiß und die Chefinspektoren Leopold Heinl und Michael Scharf den Weg in den Keller gefunden. Und dafür entschuldigte sich Bgm. Stefan Schmuckenschlager sogleich: "So schlimm schaut’s in Klosterneuburg gar nicht aus, man hätte euch nicht in den Keller sperren müssen!"

Im Kreis der Florianis erkundigten wir uns nach den außergewöhnlichsten Einsätzen. "Jeder ist außergewöhnlich, denn es gibt keinen, der gleich ist wie ein anderer", hält Andreas Hollauf fest. An einen sehr netten Einsatz denkt Andreas Eisler: Bei einem Christbaumbrand konnten gerade noch die Geschenke und somit das Fest gerettet werden. Auch Norbert Aubrunner hat eine einzigartige Geschichte parat: Ein Teil einer Entenfamilie war in den Kanal gefallen, die Entenmutter wartete, bis das letzte Küken geborgen war.

Danke für die 370.284 Arbeitsstunden, die die Feuerwehrleute im Bezirk Tulln im Jahr 2016 für die Allgemeinheit da waren und weiterhin: Gut Wehr!


Auszeichnungen beim Bezirksfeuerwehrtag 2017


25 jährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen

Rene Zimmermann FF St. Andrä/Wördern
Norbert Aubrunner FF Tulln Stadt
Andreas Eisler   FF Tulln Stadt
Wolfgang Pepper     FF Wilfersdorf
Robert Schulteis  FF Dürnrohr
Alois Hahnl  FF Erpersdorf
Rupert Lorenz  FF Kierling

40 jährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen
Josef Schwarz  FF Dietersdorf
Klaus Assmann  FF Königstetten
Friedrich Petrzela FF Langenlebarn
Karl Koberger  FF St. Andrä/Wördern
Herbert Lukas  FF St. Andrä/Wördern
Wolfgang Stascha  FF St. Andrä/Wördern
Gerhard Neumeister FF Wilfersdorf
Rudolf Friewald  FF Michelhausen
Reinhold Kail   FF Würmla

50 jährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen
Kurt Herzog      FF Greifenstein
Ewald Hantsch  FF Weidlingbach

Ausbildungsverdienstabzeichen in Bronze
Roman Kainz          FF Muckendorf
Benjamin Burkhart       FF Neudegg
Markus Friedrichstalla  FF Feundorf

Ausbildungsverdienstabzeichen in Silber
Markus Kellner  FF Dietersdorf

Ausbildungsverdienstabzeichen in Gold
Georg Patrias  FF Sieghartskirchen

Verdienstmedaillie III. Klasse NÖ Landesfeuerwehrverband
Michael Scharf   Polizeiinspektion Klosterneuburg
Werner Karas     FF Langenlebarn
Andreas Hauber Betriebsfeuerwehr AVN Dürnrohr

Verdienstabzeichen 2. Stufe Österreichischer Bundesfeuerwehrverband
Friedrich Ploiner  FF Grafenwörth

Außerdem Überreichte der Bezirksfeuerwehrkommandant Pater Pius Rainer Feiler die Ernennungsurkunde zum Bezirksfeuerwehrkuraten. Dr. Maximiliaan van Erp erhielt sein Dekret zur Ernennung als Bezirksfeuerwehrarzt. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen