Ausstellung „Rosenmädchen Seelenclown – In Pulse of Life”

Fabian Jiménez (Mexiko) arbeitet gemeinsam mit Gerlinde Zickler an einem Bild, frei von Vorurteilen und Vorbestimmung.
  • Fabian Jiménez (Mexiko) arbeitet gemeinsam mit Gerlinde Zickler an einem Bild, frei von Vorurteilen und Vorbestimmung.
  • Foto: Gerlinde Zickler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

TULLN (red). Die Künstlerin Gerlinde Zickler ist vergangenes Jahr 70 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass findet von 25. April bis 24. Mai 2015 die Ausstellung „Rosenmädchen Seelenclown – In Pulse of Life“ im Tullner Minoritenkloster statt. Seit 2006 arbeitet sie an ihrem gleichnamigen Projekt IN PULSE OF LIFE. Jeder Künstler sollte gemeinsam mit ihr ein Bild entstehen lassen, frei von Vorurteilen und Vorbestimmung. Für diese Idee hat sie Künstlerfreunde aus allen 5 Kontinenten gewinnen können, die gemeinsam mit ihr auch diese Ausstellung gestalten.

In der Ausstellung sind die Kunstrichtungen Malerei, Objektkunst, Filmkunst, Installation und Buchvorstellungen von folgenden Künstlern zu sehen.
Jo Kuehn /AT
Ernst Ferdinand Wondrusch /AT
Gerlinde Thuma /AT
Julie Kreuzspiegl /AT
Katrin Werzinger /AT
Walter Orleth /AT
Martina Cizek /AT
Christopher Mader /AT
Susanna Länger /AT
David Müller Abt /AT
Szilvia Ortlieb / HU u. AT
Otto Rapp /CAN u. AT
Gerlinde Zickler /AT
Cheikh Niass /SN
Amanda Sage /USA
Fabian Jiménez /MEX
Leo Plaw /AUS
Suzie Vrbka /DE
Hisa Enomoto /JP
Vesna Krasnec /DE
Kuba Ambrose /AUS
Zeger von Soest /NL

Präsentation des achtminütigen Kurzfilmes mit dem Titel „47 Stufen“ produziert von Gerlinde Zickler, mit dabei Christopher Mader, Walter Orleth und Martina Cizek.
Präsentation des Buches BUBU geht auf Wanderschaft von der Autorin Susanne Länger und Illustratorin Gerlinde Zickler, Herausgabe Residenzverlag.
Zur Ausstellung gibt es auch ein Buch mit inkl. DVD über das Kunstprojekt Rosenmädchen Seelenclown „In Pulse of Life.

Die Bücher können während der Ausstellung zu den Öffnungszeiten erworben werden. Die Ausstellung wird von Schülern aus der 3C an der HLW Tulln mitgetragen.

Zur Person: Gerlinde Zickler

geboren 1944 in Zams/Landeck in Tirol als jüngstes von vier Mädchen
Malerin, Buchautorin und Seelenclown
verheiratet 1 Tochter, 2 Enkelsöhne
seit 25 Jahren Obfrau des Vereines „Miteinander leben“ in Tulln
Ehrenmitglied verschiedener Künstlervereinigungen

Auszeichnungen:
Liese-Prokop-Frauen-Preis für ihre künstlerische Tätigkeit und soziales Engagement
Tullnerfelder Kulturpreis für ihr Buch Rosenmädchen Lebensleidenschaften und Kunstgenüsse
Filmpreis für ihren Film Rosenmädchen Seelenclown
Ehrenzeichen der Stadt Tulln
Gerlinde Zickler verbrachte 6 Jahre ihrer Kindheit auf Sanatorien um ihre Knochentuberkulose auszuheilen die in ihrem ersten Lebensjahr ausgebrochen war. Sie musste 29 Monate in einem Gipsbett verbringen und kam erst mit 5 Jahren in ihre Familie zurück. Im Alter von knapp 12 Jahren brach die Tuberkulose erneut aus.
Ihr künstlerisches Talent war schon in ihrer Schulzeit aufgefallen. Sie strebte auch eine Ausbildung Richtung Kunst an. Ihren Eltern wurde aber davon abgeraten, weil sie als Frau und noch dazu mit ihrer sichtlichen körperlichen Andersartigkeit als Künstlerin für sich nicht sorgen würde können. Sie wird Industriekauffrau.
1962 übersiedelt sie nach Zwentendorf an der Donau, beginnt zu arbeiten und mit 37 Jahren wieder zu malen. Sie besucht Malkurse an der VHS Tulln. In der Folge entstehen Ölbilder, Aquarelle und Zeichnungen und mit 50 Jahren die ersten mutigen Selbstdarstellungen unter ihnen das 1. Rosenmädchen (Aquarellarbeit). Ihre Bilder sind auf Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen. Seit ihrer Pensionierung ist sie als Seelenclown in Spitälern und Landespensionistenheimen tätig und widmet sich vermehrt der Malerei, Musik und sonstigen Projekten, stets soziales Engagement im Auge.

Ausstellung „Rosenmädchen Seelenclown – In Pulse of Life“

Minoritenkloster Tulln
25. April – 24. Mai 2015
Mi – So 10.00 – 17.00 Uhr
Eintritt frei
Ausstellungseröffnung: Freitag 24. April 2015, 19 Uhr

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktion 2

**** Tirolherhof Tux
Ein starkes Stück Tux - Natur, Sport und Spa

Eine schrecklich nette Familie sorgt für Aufwind, Inhalte und mutige Statements im neuen Tirolerhof Tux Holzschnitzerei an der Decke und Hirschen an der Wand? Diese Architektur, die oft mit alpinem Gefühl verwechselt wird, findet man nicht im neuen Tirolerhof Tux, mittendrin in Lanersbach und direkt dran an Pisten, Wanderwegen und Klettersteigen. Quasi auf Tuchfühlung mit der wilden Tuxer Natur haben Maria & Joggl, Nina & Matthias für Herbst 2020 ihr Haus neu gedacht und...

Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
6 9

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne 2 Übernachtungen im la pura-Resort in Gars/Kamp!

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 25.09.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Ein Häferl Tee, eine Kuscheldecke und ein gutes Buch - der perfekte Zeitvertreib für den nahenden Herbst!
Aktion 2

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen Lesestoff für den Herbst!

NIEDERÖSTERREICH. Die Temperaturen sinken, die Sonnenstunden werden weniger und wir kommen zur Ruhe. In der kühleren Jahreszeit, verkriechen wir uns gerne in unseren eigenen vier Wänden und machen es uns gemütlich. Und was könnte gemütlicher sein, als sich mit einem guten Buch unter eine Decke zu kuscheln und uns in andere Welten zu träumen?  Im Jahr 1450 revolutionierte Johannes Gutenberg mit seinen metallenen, beweglichen Lettern den Buchdruck. Bis zu diesem Zeitpunkt brauchte es viel...

Anzeige
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Aktion

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 3x2 Tickets für eine Vorstellung von "Molières Schule der Frauen" im Landestheater Niederösterreich

„Die Dumme frei’n heißt, nicht der Dumme werden! Frauen mit Geist – das bringt Beschwerden. Ich weiß, wie mancher kluge Mann fand in der klugen Frau Verderben.“ ST. PÖLTEN. Bei der Uraufführung vor rund 400 Jahren hat der Autor Molière mit dem Stück "Schule der Frauen" großes Aufsehen erregt. Wie skandalös die Inszenierung am Landestheater Niederösterreich ist? Überzeuge dich selbst davon & mach' bei unserem Gewinnspiel mit!  Zur HandlungArnolphe, ein alter, aber reicher Mann, will...

Anzeige
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
1 Aktion 18

Gewinnspiel
Jetzt Foto von deinem Lieblings-Elsbeerplatzerl hochladen & tolle Preise gewinnen!

WIENERWALD. Du wohnst zwischen Pyhra und Eichgraben oder bist dort viel unterwegs? Dann geh hinaus, schieß' ein Foto deiner Umgebung & schick' es uns! Es wartet ein Wochenende im Refugium Hochstrass auf dich und viele weitere, tolle Preise im Gesamtwert von über €1.000,-! Schnell mitmachen! 🍀 Das gibt's zu gewinnenHauptpreis: ein Wochenende für zwei Personen inkl. Saunagang im Refugium Hochstrass - für Infos zum Refugium hier klicken!  2. Platz: ein Genusserlebnis vom Haubenkoch...

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
2

Corona-Virus
Corona-Ampel für Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus begleitet uns nach wie vor jeden Tag - sei es durch das Tragen einer Maske in Supermärkten und Öffis oder bei der Wahl des Urlaubsortes. Damit nun ein besserer Überblick behalten werden kann und um eine großflächige Ausbreitung zu verhindern, wurde die sogenannte Corona-Ampel etabliert.  Was ist die Corona-Ampel? Die Corona-Ampel soll es ermöglichen gezielt dort Maßnahmen zu setzen, wo es nötig ist, um auf diese Weise Cluster und Hotspots einzudämmen und...

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
Ein Häferl Tee, eine Kuscheldecke und ein gutes Buch - der perfekte Zeitvertreib für den nahenden Herbst!
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen