Die 7 WELTWUNDER der NEUZEIT und ihre typischen Landsleute!

Die Pyramiden von Giseh wurden jetzt als "ewiges Weltwunder" deklariert
38Bilder
  • Die Pyramiden von Giseh wurden jetzt als "ewiges Weltwunder" deklariert
  • hochgeladen von Friederike Neumayer

Von den 7 Weltwundern der ANTIKE, einer Liste die 200 vor Christus in Griechenland zusammengestellt wurde, stehen nur noch die PYRAMIDEN von GISEH, alle anderen wurden durch Erdbeben und Kriege zerstört.

2.200 Jahre später kam der Schweizer Autor und Filmemacher "Bernhard Weber" auf die Idee, eine neue Liste, der sieben Weltwunder in der Neuzeit zu erstellen.
ZIEL war es, MENSCHEN aus aller WELT durch ihr gemeinsames kulturelles ERBE
zu verbinden.
Durch eine Jury bestehend aus 7 Architekten und 21 Finalisten wurden die neuen 7 Weltwunder erstellt.

Da mein Mann und ich diese Länder schon alle bereist haben, möchte ich diese Bauwerke und ihre Menschen mit persönlichen Bildern vorstellen.

In Europa schaffte es nur das KOLOSSEUM in ROM (Flavisches Amphitheater)
Es war in der Antike der größte geschlossene Bau, der von den Römern zwischen 72 und 80 n. Chr. errichtet wurde. Eine Meisterleistung stellte die ausgefeilte Bühnentechnik dar!
(Nähere Erklärungen jeweils bei den Bildern)

PETRA in JORDANIEN
Es ist eine Felsenstadt, war in der Antike die Hauptstadt der Nabatàer und gehört zu den ältesten Siedlungen der Menschheit. Die Stadt lag am Kreuzungspunkt mehrerer Karawanenwege, die Agypten mit Syrien und Südarabien mit den Mittelmeer verbanden. Sie kam durch den Handel zu gr. Wohlstand. (Gewürze)

TAJ MAHAL in AGRA/Nord-INDIEN
Ist ein Grabmal den der Großmogul Sah-Jahan für seine Frau errichten ließ als sie bei der Geburt des 14. Kindes im Jahre 1631 starb.

Die "Große MAUER in CHINA
Ist eine Befestigungsanlage und zieht sich über ca. 6400 Kilometer! Das einzige vom Mond aus sichtbare Bauwerk.

CHICHÈN ITZÀ in MEXIKO
Auf der Halbinsel YUCATAN war das größte Handelszentrum der MAYAS und war dem Gott KUKULCAN geweiht, der als Schöpfer der Erde und Menschen verehrt wurde. Sie errichteten gewaltige Tempel und Paläste.`

MACHU PICCHU in PERU-SÜDAMERIKA
Befindet sich 75 km nördl. der Stadt CUSCO. Es ist eine guterhaltene Ruinenstadt der INKA um 1450 erbaut und befindet sich in 2.360 m Höhe in den Anden über dem Urubamtal.

Die CHRISTUS - STATUE in RIO DE JANEIRO / BRASILIEN
Die Jesusstatue ist das Wahrzeichen der Stadt. Sie steht auf dem Berg CORCOVADO.

Es ist sehr schön andere Länder, deren Kultur und Menschen kennenzulernen,
jedoch noch schöner ist es, wieder heil nach Hause zu kommen!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen