Die Nord- und Ostfassade am Pfarrhof St. Stephan in Tulln wurde saniert – das Land NÖ beteiligt sich an den Kosten

LA Alfred Riedl, Pfarrer Nikola Vidovic und Bgm. Peter Eisenschenk.
  • LA Alfred Riedl, Pfarrer Nikola Vidovic und Bgm. Peter Eisenschenk.
  • Foto: ÖVP
  • hochgeladen von Karin Zeiler

TULLN. Der Pfarrhof St. Stephan in Tulln wurde bereits im Jahre 1677 erbaut. Dass nach weit über 300 Jahren Sanierungsbedarf besteht, ist klar. Das Mauerwerk musste komplett abgeschlagen und neu verputzt werden. Die Teerpappe wurde entfernt sowie die Fenster wurden neu verkittet und gestrichen. Die Gesamtkosten für diese Arbeiten betrugen 175.000 Euro, die zum Großteil von der Diözese übernommen wurden. Aber auch das Land NÖ übernahm 17.350 Euro, wusste LA Alfred Riedl, der gemeinsam mit Bgm. Peter Eisenschenk und Pfarrer Vidovic die Renovierung besichtigte.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen