Disco-Chef wird zu "Papa Luigi"

Birgit und Christian Brandstetter mit dem selbstgemachten Eis vor dem Truck.
11Bilder
  • Birgit und Christian Brandstetter mit dem selbstgemachten Eis vor dem Truck.
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Christian Brandstetter rüstet amerikanischen Lieferwagen auf Eis-Truck um.
MARKERSDORF / PLANKENBERG / ST. PÖLTEN / NEULENGBACH. "Wenn ich was mach', dann mach' ich es auf jeden Fall anders", lacht Christian Brandstetter, bekannt als Till-Chef. Italienische Musik von Mai bis September, Eis so weit das Auge reicht – beginnend bei "A" wie Amarena oder Aperol Spritz bis "Z" wie Zitrone oder Zuppa Inglese - das wird künftig von Brandstetter höchstpersönlich produziert und zwar in St. Pölten-Wagram, das Zentrallager ist jedoch in Markersdorf. Aber zuvor muss noch alles finalisiert werden, denn der Unternehmer hat sich etwas Besonderes einfallen lassen: Einen 42 Jahre alten, ehemaligen UPS-Lieferwagen nennt er nun sein Eigen, der entsprechend umgerüstet wurde. "Das ist der erste seiner Art, der in Österreich genehmigt wurde", zeigt er. Ein Blick unter die Motorhaube wird beim Bezirksblätter-Lokalaugenschein gewährt, doch dann geht es schnell ab in den Innenraum. Wasser, Strom, die Eistheke – alles neu. Und letztere kann ausgefahren werden. Doch wie kommt man darauf? "Da haben wir extra eine Treppe angefertigt", so der 58-Jährige. Doch das ist nicht der letzte Truck, den er umrüsten will, zwei weitere – einer davon ohne Motor – wurden bereits bestellt.

Qualität und Nachhaltigkeit

24 Eissorten werden frisch angeboten. Warum er das kann? "Ich hab' schon mit fünf Jahren Eis gemacht", erinnert er sich, "Die Eltern hatten eine Konditorei und da hab' ich am Sonntag immer mitgearbeitet". Wichtig ist dem Unternehmer jedenfalls die Qualität der Zutaten und die Nachhaltigkeit – dementsprechend hat er auch die Eistüten gewählt und die umweltfreundlichen Becher. In die kommt künftig Papa Luigis Eis rein, oder Eiskaffee, oder -schoko. Und auch Eisburger. "Ja, aber darüber will ich noch nicht zu viel verraten", lacht Brandstetter, holt zwei Tüten mit den Eissorten Erdbeere, dunkle Schokolade und Stracciatella und posiert gemeinsam mit seiner Birgit vor dem Papa Luigi-Truck fürs Foto. Muffensausen vor dem Start am 3. Mai? "Ja, und das obwohl 37 Eröffnungen in 27 Jahren hinter mir liegen", lacht Brandstetter, alias Papa Luigi.

Wo und wann gibt's das Eis?
Ab 3. Mai bis Ende September 2019 – da steht der Eis-Truck im Kreisverkehr beim Lagerhaus in Neulengbach. Mo bis Fr 12 bis 20 Uhr; Sa, So und Feiertag 10 bis 20 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen