Lehrlingswettbewerb
Doppelter Bundessieg der Junggärtner NÖ

Zum 27. Mal ging der Bundeslehrlingswettbewerb der Gärtner über die Bühne. Austragungsort dieses Matches der besten JunggärtnerInnen von Österreich, war die Gartenstadt Tulln. Insgesamt maßen sich rund 60 Lehrlinge und Schüler der Gartenbaufachschulen aus neun Bundesländern. Besonders erfreulich konnte die Teilnahme unserer Südtiroler Schul- und Berufskollegen verbucht werden.

TULLN (pa). Für die rund 60, aus ganz Österreich und Südtirol angereisten Teilnehmer war der Galabau, die erste Aufgabenstellung, auf der Wettbewerbsagende. Bei dieser Wettbewerbsstation musste ein Schaugarten in der Dimension 3 Meter mal 3 Meter gestaltet werden. Das Dreier-Team konnte bei dieser Station ihr räumliches Vorstellungsvermögen, die gärtnerische Kompetenz sowie ihre Kreativität unter Beweis stellen.
Die vielfältige Arbeitsgrundlage der Gärtner- und Floristen spiegelten die drei weiteren Stationen wieder: Eine Erkennungsstraße, in der Pflanzen nach ihren botanischen Namen erkannt werden mussten. Bei den sogenannten „Kleinen Fertigkeiten“ durfte das Fingerspitzengefühl unter Beweis gestellt werden - Schnittlauch bündeln, Chrysanthemen ausbrechen und das Andrahten in der Floristik wurde abverlangt. Die dritte Station beherbergte das richtige Umtopfen, das Anfertigen von Kräuterstecklingen sowie das korrekte Okulieren – die Landjugend Junggärtner nennen die Wettbewerbsstation „Große Fertigkeiten“.

Den Bundessieg in der Kategorie „Einzel“ konnte sich der Niederösterreicher Manuel Zemlizka aus dem Landjugendbezirk Ybbs sichern. Der Böheimkirchner Roman Gattermann unterstrich die Leistungen der niederösterreichischen Junggärtner und ergatterte den zweiten Platz.
Ebenso feierte die Gartenbaufachschule Langenlois mit Manuel Zemlizka (Ybbs), Roman Gattermann (Böheimkirchen) und Viktoria Pirker (Köflach) den Bundessieg in der Teamwertung.
Drittplatziert war das Team aus NÖ der Gartenbau-Berufsschule mit Melanie Kummer (Melk), Laura Koppatz (Dunkelsteinerwald) und Peter Geßl (Raxendorf).

Neuer Zweigverein in der Landjugend NÖ

Die Junggärtner formierten sich vor fast drei Jahren neu und setzen auf das Erfolgsrezept Landjugend, mit ihrem weitläufigen Netzwerk, reichhaltigen Programm sowie genau das richtige Maß an Betreuung und Eigenständigkeit. Die Landjugend Junggärtner NÖ unterstützten bei dem 27. Bundeslehrlingswettbewerb einerseits an beiden Tagen die Juroren mit ihrer Jurytätigkeit, waren aber auch die Organisatoren der Aftershowparty nach der Bundessiegerehrung. Die Landjugend Junggärtner NÖ durften ihr erstes Clubbing mit rund 120 Gästen erfolgreich meistern.
Sich persönlich und fachlich weiterzubilden und dabei eine unglaubliche Freude zu haben und viele Freundschaften zu schließen, die ein Leben lang halten, dass macht die Landjugend Junggärtnerzeit aus.

Große Unterstützung

Die fachliche Expertise stand für den diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerb von Seiten der Landes-Landwirtschaftskammer NÖ, durch das Garten- und Gemüsebaureferat von Christian Kornherr bereit. Die Stationsausarbeitung wurde durch die Gartenbauschule Langenlois, allen voran mit Helmut Jäger, durchgeführt. Besonderen Dank gilt der „Die Garten Tulln“ und dem Pflanzenland Praskac für die Bereitstellung der Wettbewerbslocation.

Autor:

Victoria Breitsprecher aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.