Stein ein, Tulln
Elektrisch über den Flachberg

Schlüsselübergabe: Redakteurin Karin Zeiler mit Audi-Markenleiter Michael Rummel.
13Bilder
  • Schlüsselübergabe: Redakteurin Karin Zeiler mit Audi-Markenleiter Michael Rummel.
  • Foto: Breitsprecher
  • hochgeladen von Karin Zeiler

TULLN / BEZIRK. "Die Elektromobilität ist Lifestyle, sie schont das Klima und hält die Luft sauber", ist Michael Rummel, Audi Markenleiter beim Autohaus Birngruber überzeugt.
Im Rahmen der niederösterreichweiten Bezirksblätter Serie "Mobilität der Zukunft" haben wir diesmal ein Elektroauto getestet. Und zwar keinen geringeren als den Audi e-tron, der innerhalb von 5,7 Sekunden von Null auf Hundert beschleunigt. Knöpfe sucht man hier vergebens, alles ist mittels Touch Screen zu bedienen. Für eine optimale Traktion und Dynamik sorgt eine neue Generation des Quattro-Antriebs: der elektrische Allradantrieb. Agil und wendig ist der Audi auf den Straßen, 120.000 Euro muss man für jenes Modell hinblättern, das von Redakteurin Karin Zeiler auf Herz und Nieren getestet wurde.

Ein leises Surren

Vorsichtig wird der e-tron von der Steckdose genommen, die Ladeklappe schließt nach fünf Sekunden automatisch. Mit voll aufgeladenen 265 Kilometern Reichweite geht es über die Königstetterstraße auf den Flachberg und über Sieghartskirchen und Langenrohr zurück. "Bitte das Radio abdrehen", sagt Zeiler zu Victoria Breitsprecher, die mit von der "Testpartie" ist. Windgeräusche werden im Inneren des Fahrzeuges nicht wahrgenommen, lediglich die Geräusche des Lastwagens, der vor uns fährt. Das leise Surren der E-Maschinen hört man schon, vergleichbar ist es mit einem Raumschiff. Auf dem Head-up-Display wird angezeigt, dass wir das Tempolimit von 100 km/h strikt einhalten. Trotzdem setzt der hinter uns fahrende SUV zum Überholmanöver an. Befindet sich auf Fahrerhöhe, bremst, um sich doch wieder hinten einzureihen. Wahrscheinlich wollte sich der Fahrer nur den Audi ansehen, so die Vermutung der Redakteurinnen. Könnte jedoch lebensgefährlich für alle Beteiligten ausgehen. #+Apropos ausgehen: Was, wenn die Batteriekapazität zur Neige geht? Dann heißt's ab zur nächsten Tankstelle. Bei einer 150 kW-Anlage dauert das Auftanken laut Rummel eine halbe Stunde, dann ist der e-tron zu 80 Prozent voll. Voller wird auch das Netz an Tankstellen, waren es im Vorjahr noch 40, sind es aktuell bereits 49. Und es ist noch Luft nach oben. Hier geht's zum E-Tankstellen-Finder.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen