Sitzenberg-Reidling
Exklusive Begehung des BVAEB-Gesundheitskompetenzzentrums (mit Video)

Fotoshooting vor der Begehung: Die Gemeinderäte mit Bürgermeister Christoph Weber und Hauptpolier Franja Lazar.
101Bilder
  • Fotoshooting vor der Begehung: Die Gemeinderäte mit Bürgermeister Christoph Weber und Hauptpolier Franja Lazar.
  • Foto: Karin Zeiler / Bezirksblätter NÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

+++UPDATE: 4. August 2020+++
Exklusiv und einmalig waren die Eindrücke bei einer Begehung des im Bau befindlichen Gesundheitskompetenzzentrums der BVAEB in Sitzenberg-Reidling.

So soll das Gesundheitskompetenzzentrum in Sitzenberg-Reidling aussehen.
  • So soll das Gesundheitskompetenzzentrum in Sitzenberg-Reidling aussehen.
  • Foto: Visualisierung: ZOOMVP
  • hochgeladen von Karin Zeiler

SITZENBERG-REIDLING. Wie die Bezirksblätter im Juni 2019 exklusiv berichtet haben, entsteht auf dem fünf Hektar großen Areal das Gesundheitskompetenzzentrum der BVAEB. Damit werde ein weiterer großer Schritt in Sachen "Gesundheit und Gesundheitserhaltung" gesetzt. Mit der Vision einer Einrichtung, die ihren Schwerpunkt auf Gesundheitsförderung und Prävention legt, werden neue Wege eröffnet und eine Lücke im österreichischen Gesundheitssystem geschlossen, heißt es vonseiten der BVAEB.

Natürlich haben wir für Sie auch gefilmt - lassen Sie sich überraschen:

Dienstag, 4. August 2020, fand eine Führung für die Sitzenberg-Reidlinger Kommunalpolitiker durch den Gebäudekomplex statt – mit dabei Bezirksblatt-Redakteurin Karin Zeiler.
Die Regenschauer der letzten Tage haben den Weg vom Baucontainer bis zum Beschreiten des Zentrums matschig gemacht, manche hatten in weiser Voraussicht die Stöckel- und Businessschuhe gegen Sneakers und Regenstiefel getauscht.

Mit Helm, Kamera und Gummistiefel: Ernst Reinberger und Karin Zeiler.
  • Mit Helm, Kamera und Gummistiefel: Ernst Reinberger und Karin Zeiler.
  • Foto: R. Öllerer
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Helme wurden verteilt, Taschen verstaut und rein in das Zentrum. 45 Personen arbeiten hier derzeit auf Hochtouren, neunzig waren es noch vor zwei Wochen, wie Hauptpolier Franjo Lazar von der Grazer Bauunternehmung Granit mitteilt.
Die Politiker begehen die Räumlichkeiten des Erdgeschoßes, schlängeln sich durch Stützen und an Schalungen vorbei, um im künftigen Turnsaal inne zu halten. Weiter geht's zum Hallenbad, das im Sommer nach außen hin öffenbar ist – ein Wellnessbereich und ein Garten zur unterschiedlichen Nutzung runden das Angebot ab.

Hier entsteht das Hallenbad.
  • Hier entsteht das Hallenbad.
  • Foto: Karin Zeiler / Bezirksblätter NÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Vorbei an überdimensional hohen Gerüsten und die Betonfertigteilstiegen nach oben – der Ausblick – auch wenn sich die Sonne hinter den Regenwolken versteckt – lässt die Augen leuchten. Der Blick auf das einzigartige Schloss Sitzenberg und die umliegende Hügellandschaft ruft ein „wunderschön“ hervor.

  • Foto: Karin Zeiler / Bezirksblätter NÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Doka-Platten sind an die Wand gelehnt, die nur darauf warten, verlegt zu werden, warten das kennt Lazar nicht, der schon im obersten Geschoß angelangt ist und vorzeigt, wie man am besten über die Leiter auf das Dach kommt. Apropos Dach - hier wird eine Photovoltaik-Anlage montiert.
Alle zücken die Handys, Selfies werden ebenso aufgenommen wie Panorama-Fotos. Aufstellung zum großen Fotoshooting und für diejenigen, die sich nicht trauen, über die Leiter wieder hinabzusteigen kommt der Kran mit dem entsprechenden Korb.

  • Foto: Karin Zeiler / Bezirksblätter NÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Winke, winke, wir sehen einander am Boden. Oder besser unter der Erde, auch die Tiefgarage inklusive Technik wird gezeigt und ganz versteckt befindet sich hier ein sogenanntes Musterzimmer, von denen es im Endausbau insgesamt 120 geben wird.

Hauptpolier Franjo Lazar (re) mit Bürgermeister Christoph Weber und Gemeinderat Johann Schmid.
  • Hauptpolier Franjo Lazar (re) mit Bürgermeister Christoph Weber und Gemeinderat Johann Schmid.
  • Foto: Karin Zeiler / Bezirksblätter NÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Nach einer 45-minütigen Begehung geht’s zurück zum Baucontainer, die Helme werden abgelegt, im Büro zeigt Hauptpolier Lazar noch, dass er immer alles im Blick hat. Kein Wunder – die installierten Kameras projizieren die Bilder auf seinen Bildschirm. Und wo jetzt noch die Container stehen und Schreibtischarbeit erledigt wird, wird eine Parklandschaft mit Weinhügeln angelegt und wenn alles gut geht, dann steht einer Eröffnung im Oktober 2021 nichts im Wege. So der Plan.


+++UPDATE+++
14. Juli 2020

BVA Gesundheitszentrum befindet sich am "Gesundheitsplatz 1"

SITZENBERG-REIDLING. Schon von der Ferne sieht man Kräne, eine Betonmauer und ein riesiges Objekt, bei dem rege Bautätigkeit herrscht. Erraten, es handelt sich um das Gesundheitskompetenzzentrum der BVA in Sitzenberg-Reidling.
Wie die BEZIRKSBLÄTTER vor einem Jahr exklusiv berichtet haben (Artikel siehe nachstehend), entsteht auf einem fünf Hektar großen Areal, das von der BVA gekauft wurde, ein Gesundheitskompetenzzentrum. Im Sommer 2021 soll hier schon Hochbetrieb herrschen. Hochbetrieb, das bedeutet 120 Einzelzimmer.
Und wer dorthinfahren möchte, der will in seinem Navi schließlich auch die richtige Adresse eingeben und die lautet – wie in der jüngsten Gemeinderatssitzung am 21. Juli einstimmig beschlossen – Gesundheitsplatz 1.

+++12. Juni 2019:+++

Ab 2021: Erholung für Beamte in Sitzenberg

120 Betten: Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter errichtet Gesundheitszentrum.

SITZENBERG-REIDLING. Der Zaun wurde aufgestellt, die Baustelle eingerichtet – ja, in Sitzenberg geht es los mit dem Bau eines Gesundheitszentrums der Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter. "Der Generalunternehmer sollte noch diese Woche bekanntgegeben werden", sagt Bürgermeister Christoph Weber gegenüber den Tullner Bezirksblättern.
Fünf Hektar groß ist jedenfalls das Areal und und es war gar nicht so einfach, ein solch großes Stück zu finden. "Schon vor fünf bis sechs Jahren war es schon Thema, ob dieses Zentrum hier oder doch in Neulengbach errichtet werden soll", so der Orts-Chef. Und dann ging alles schnell. Das Grundstück, das sich in Privatbesitz befand, wurde von der BVA gekauft, im Sommer 2021 soll hier schon Hochbetrieb herrschen. Hochbetrieb, das bedeutet 120 Einzelzimmer.

Vorsorge statt Reparaturmedizin

Mit der neuen Gesundheitseinrichtung der BVA in Sitzenberg-Reidling wird ein weiterer großer Schritt in Sachen "Gesundheit und Gesundheitserhaltung" gesetzt. Mit der Vision einer Einrichtung, die ihren Schwerpunkt auf Gesundheitsförderung und Prävention legt, werden neue Wege eröffnet und eine Lücke im österreichischen Gesundheitssystem geschlossen.

Schwimmen und Tagen

Das Kompetenzzentrum besteht aus 120 Einzelzimmern, die eine Unterbringung mit Wohlfühlambiente bieten. Ein medizinischer Bereich, der nach den modernsten Erkenntnisen geplant wurde, sorgt sowohl für die stationäre als auch für die ambulante Betreuung. Vervollständigt wird dieser Teil durch ein vielfach nutzbares Seminarzentrum. Das angeschlossene Hallenbad – im Sommer nach außen hin öffenbar –, ein Wellnessbereich und ein Garten zur unterschiedlichen Nutzung runden das umfassende Angebot ab. Für körperliche Betätigungen ist für den Außenbereich neben einem Motorikpark auch die Möglichkeit auf Ausübung diverser anderer Sportarten geplant. Und wer ist willkommen? Beamte aller Altersklassen, aktiv Erwerbstätige, Aktive 50+- und Gesunde 60+-Personen mit berufsspezifischen Schwerpunkten, aber auch Personen im Ruhestand. Primäres Ziel sei die körperliche und geistige Gesundheit zu verbessern und zu bewahren, heißt es vonseiten der BVA.
Für die Gemeinde Sitzenberg-Reidling bedeutet die Errichtung des Zentrums aber viel mehr, wie Bürgermeister Weber erklärt: "Die Patienten und deren Besucher lernen Sitzenberg-Reidling kennen". Und das bedeute natürlich auch, dass man sich entsprechend wirtschaftlich drauf einstellen müsse. Vermieter werden die Kontingente aufstocken, die Kassen bei Gastronomen und Heurigenbetriebe werden klingeln.

Ihre Meinung:karin.zeiler@bezirksblaetter.at

Newsletter Anmeldung!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
2

Corona-Virus
Corona-Ampel für Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus begleitet uns nach wie vor jeden Tag - sei es durch das Tragen einer Maske in Supermärkten und Öffis oder bei der Wahl des Urlaubsortes. Damit nun ein besserer Überblick behalten werden kann und um eine großflächige Ausbreitung zu verhindern, wurde die sogenannte Corona-Ampel etabliert.  Was ist die Corona-Ampel? Die Corona-Ampel soll es ermöglichen gezielt dort Maßnahmen zu setzen, wo es nötig ist, um auf diese Weise Cluster und Hotspots einzudämmen und...

Anzeige
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
1 Aktion 18

Gewinnspiel
Jetzt Foto von deinem Lieblings-Elsbeerplatzerl hochladen & tolle Preise gewinnen!

WIENERWALD. Du wohnst zwischen Pyhra und Eichgraben oder bist dort viel unterwegs? Dann geh hinaus, schieß' ein Foto deiner Umgebung & schick' es uns! Es wartet ein Wochenende im Refugium Hochstrass auf dich und viele weitere, tolle Preise im Gesamtwert von über €1.000,-! Schnell mitmachen! 🍀 Das gibt's zu gewinnenHauptpreis: ein Wochenende für zwei Personen inkl. Saunagang im Refugium Hochstrass - für Infos zum Refugium hier klicken!  2. Platz: ein Genusserlebnis vom Haubenkoch...

Anzeige
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
1 Aktion

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 3x2 Tickets für eine Vorstellung von "Molières Schule der Frauen" im Landestheater Niederösterreich

„Die Dumme frei’n heißt, nicht der Dumme werden! Frauen mit Geist – das bringt Beschwerden. Ich weiß, wie mancher kluge Mann fand in der klugen Frau Verderben.“ ST. PÖLTEN. Bei der Uraufführung vor rund 400 Jahren hat der Autor Molière mit dem Stück "Schule der Frauen" großes Aufsehen erregt. Wie skandalös die Inszenierung am Landestheater Niederösterreich ist? Überzeuge dich selbst davon & mach' bei unserem Gewinnspiel mit!  Zur HandlungArnolphe, ein alter, aber reicher Mann, will...

Ein Häferl Tee, eine Kuscheldecke und ein gutes Buch - der perfekte Zeitvertreib für den nahenden Herbst!
Aktion 2

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen Lesestoff für den Herbst!

NIEDERÖSTERREICH. Die Temperaturen sinken, die Sonnenstunden werden weniger und wir kommen zur Ruhe. In der kühleren Jahreszeit, verkriechen wir uns gerne in unseren eigenen vier Wänden und machen es uns gemütlich. Und was könnte gemütlicher sein, als sich mit einem guten Buch unter eine Decke zu kuscheln und uns in andere Welten zu träumen?  Im Jahr 1450 revolutionierte Johannes Gutenberg mit seinen metallenen, beweglichen Lettern den Buchdruck. Bis zu diesem Zeitpunkt brauchte es viel...

Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
6 9

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne 2 Übernachtungen im la pura-Resort in Gars/Kamp!

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 25.09.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktion 2

**** Tirolherhof Tux
Ein starkes Stück Tux - Natur, Sport und Spa

Eine schrecklich nette Familie sorgt für Aufwind, Inhalte und mutige Statements im neuen Tirolerhof Tux Holzschnitzerei an der Decke und Hirschen an der Wand? Diese Architektur, die oft mit alpinem Gefühl verwechselt wird, findet man nicht im neuen Tirolerhof Tux, mittendrin in Lanersbach und direkt dran an Pisten, Wanderwegen und Klettersteigen. Quasi auf Tuchfühlung mit der wilden Tuxer Natur haben Maria & Joggl, Nina & Matthias für Herbst 2020 ihr Haus neu gedacht und...

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Ein Häferl Tee, eine Kuscheldecke und ein gutes Buch - der perfekte Zeitvertreib für den nahenden Herbst!
Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen