Verkehrsausbau
FPÖ fordert eine weitere Brücke über die Donau

Andreas Bors schlägt eine weitere Donaubrücke vor, um den Verkehr in Tulln zu entlasten.
2Bilder
  • Andreas Bors schlägt eine weitere Donaubrücke vor, um den Verkehr in Tulln zu entlasten.
  • Foto: FPÖ Tulln
  • hochgeladen von Marlene Trenker

Seit vielen Jahrzehnten wird über eine Donaubrücke zwischen Korneuburg und Klosterneuburg diskutiert.

BEZIRK (pa). Bis heute kam nichts heraus. Durch das stark wachsende Tullnerfeld würden sich ebenfalls die Brückenstandorte Greifenstein oder Zeiselmauer anbieten um den Bezirk Tulln langfristig verkehrstechnisch zu entlasten. Hintergrund ist auch eine Baustelle auf der B19. "Derzeit werden an einer Brücke auf der B 19 umfangreiche Sanierungsarbeiten durchgeführt, die seit einigen Tagen zum Verkehrsinfarkt rund um Tulln führen", schildert Tullner FPÖ-Bezirksobmann und Gemeinderat Andreas Bors in einer Aussendung. Er sieht darin ein Problem, das sich immer öfter häuft: "Solche Zustände sind in den letzten Jahren leider im häufiger bei Baustellen, Unfällen oder auch Messeveranstaltungen zu beobachten da die einzige Zufahrt aus dem Bereich nördlich der Donau ausschließlich über die B 19 führt. Im morgendlichen Frühverkehr ist sogar regelmäßig ein stark stockender Verkehr oder Stau zu beobachten", stellt der Andreas Bors fest.

Machbarkeitsstudie im Jahr 2000

Die Standorte Zeiselmauer und Greifenstein wurden bereits im Jahr 2000 bei einer Machbarkeitsstudie geprüft. "Es gehören nun endlich die Weichen für eine weitere Brücke entlang der Donau zwischen Tulln und Wien gestellt. Wir benötigen eine konkrete Vision um die Bezirke Tulln und Korneuburg besser miteinander zu verbinden sowie zukünftiges Chaos im Straßenverkehr zu verhindern", so Bors abschließend.
"Das macht keinen Sinn und ist überhaupt nicht durchdacht", findet St. Andrä-Wörderns Bürgermeister Maximilian Titz deutliche Worte für den Vorschlag. Der vorgeschlagene Straßenweg würde direkt durch die Au führen. "Wir kämpfen darum, die Au und jeden Baum zu erhalten zu erhalten und dann kommt so ein Vorschlag", so der Orts-Chef. Außerdem würde die Straße durch Siedlungsgebiet führen. "Das kann nicht funktionieren", so Titz.

Andreas Bors schlägt eine weitere Donaubrücke vor, um den Verkehr in Tulln zu entlasten.
Bürgermeister Maximilian Titz ist von dem Vorschlag nicht begeistert.

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Wenn du möchtest, dass auch deine Wiese im Garten bald in verschiedenen Farben erblüht, dann pflanze unsere Wildblumen-Samen ein.
Video 3

#aufblühen
Mit den Bezirksblättern blühen NÖs Unternehmen auf

NÖ. Die Corona-Pandemie war mit den zahlreichen Lockdowns für niemanden einfach, aber besonders belastend war die Situation für Niederösterreichs Unternehmerinnen und Unternehmer. Die Bezirksblätter wollen anlässlich der Öffnungsschritte feiern und den heimischen Unternehmern unter die Arme greifen mit der Aktion "Aufblühen".  Was ist die Aktion "aufblühen"? Die Aktion "aufblühen" soll Unternehmerinnern und Unternehmern den Neustart nach dem Lockdown vereinfachen. Mit einer 1+1 Gratis-Aktion...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen