Frauenleiche: Identität und Mord geklärt

MUCKENDORF-WIPFING/LANGENLEBARN. Im Fall der aufgefundenen Frauchenleiche vom Montag haben die Landeskriminalbeamten herausgefunden, dass die 37-jährige polnische Staatsbürgerin seit Wochenbeginn aus einem Nächtigungsbetrieb in Langenlebarn-Oberaigen abgängig war.
Dort war sie mit einem 36-jährigen polnischen Staatsbürger eingemietet. Selbiger wurde zwar zur Abwesenheit der Frau befragt, gab jedoch gegenüber den Kriminalbeamten an, dass seine Freundin bereits nach Polen zurückgereist wäre. Die Angaben des Mannes erschienen unglaubwürdig – eine Überprüfung im Heimatstaat der Vermissten verlief negativ.

Erntehelfer ging mit Hammer auf Frau los
Im Zuge der Vernehmung gestand der 36-jährige Erntehelfer in den Morgenstunden am Sonntag, 7. Oktober 2012, in einem angemieteten Zimmer in Langenlebarn-Oberaigen mit einem Hammer auf die Frau losgegangen zu sein. Durch mehrere Schläge gegen deren rechte Schädelseite habe er sie getötet.
Seinen eigenen Angaben zufolge wickelte er sein Opfer noch am selben Abend in ein Leintuch, verschnürte dieses mit Klebebändern und warf den Leichnam folglich in einen stillgelegten Seitenarm der Donau.
Tatmotiv dürfte sein, dass die Getötete dem Wunsch auf ein Zusammenleben mit dem Verdächtigen nicht erwidert habe und aus seiner Sicht mehrfach beleidigende Ablehnung gezeigt hätte.

Die Angaben des Verdächtigen stehen mit den Ermittlungsergebnissen, dem vorläufigen Obduktionsbefund sowie der Spurensituation am Auffindungsort der Leiche in keinem Widerspruch.
Der 36-Jährige wurde am Donnerstag, 11. Oktober 2012, festgenommen und heute, Freitag, 12. Oktober 2012, in die Justizanstalt beim Landesgericht St. Pölten eingeliefert.

Weitere Artikel:
Horrorfund in der Au: Der Täter war vor OrtPolizei sucht um Hinweise zur Muckendorfer Frauenleiche:
http://www.meinbezirk.at/tulln-an-der-donau/chronik/polizei-ersucht-um-hinweise-zur-muckendorfer-frauenleiche-d368979.html

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen