Nach Rippenbruch
Gemeindebundpräsident Riedl im Krankenhaus

Österreichs Gemeindebundpräsident Alfred Riedl erhielt Besuch vom tibetischen Exil-Präsidenten Lobsang Sangay.
  • Österreichs Gemeindebundpräsident Alfred Riedl erhielt Besuch vom tibetischen Exil-Präsidenten Lobsang Sangay.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Karin Zeiler

GRAFENWÖRTH / ÖSTERREICH. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist Alfred Riedl, seines Zeichens Gemeindebundpräsident von Österreich und Bürgermeister von Grafenwörth am 9. Februar beim Versuch, einen Baum zu Schneiden von der Leiter gestürzt.
Acht Rippen hat er sich dabei gebrochen, ein Aufenthalt im Krankenhaus war die Folge. Wer Riedl kennt, weiß, dass man ihn nicht lange ruhig stellen kann, auch wenn

"die erste Woche nach dem Unfall heftig war"

, sagt er gegenüber den Tullner Bezirksblättern. Überraschend für ihn war jedenfalls der Besuch des tibetischen Exil-Präsidenten Lobsang Sangay im Krankenhaus.
Mittlerweile ist Riedl bereits wieder auf den Beinen, Dienstag war er im Tullner Büro, Mittwoch in Wien bei Ministerinnen und heute, Donnerstag, wird er auf dem Opernball anzutreffen sein. Das Tanzbein wird er mit seiner Gattin Silvia aller Voraussicht nach aber noch nicht schwingen, da steigt er dann doch mal auf die Bremse.

Autor:

Karin Zeiler aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen