Das war der 18. Donaulauf in Zwentendorf
Gesagt - Getan. So läuft's im Sport. Wenn man ein Talent ist. Wie eben Gerhard Steinböck.

98Bilder

„Ich will die 10km unter 35 laufen.“ Mit dieser selbstbewussten Ansage ging Gerhard Steinböck beim 18. Donaulauf erstmals über die 10572m-Distanz an den Start. Steinböck - zweifacher Landesmeister (Allgemeine Klasse beim Annaberger Berglauf sowie 10km-Bahn Klosterneuburg) und 8 facher Sieger beim Volkslauf - sorgte mit seinem Wechsel in den Hauptlauf für Spannung bis zur letzten Sekunde. Bereits in der ersten von sechs Laufrunden konnte er sich mit einer Durchgangszeit von etwa fünfeinhalb Minuten deutlich von den anderen rund 90 Läufern absetzen. Anschließend blieb Steinböck stabil unter 6 Minuten pro Laufbahn und ging als klarer Sieger mit einer Spitzenzeit von 34:40min ins Ziel. Damit hatte der Kaindorfer nicht nur Wort gehalten, sondern auch gleich bei seiner ersten Teilnahme im Hauptlauf die zweitschnellste Zeit eines Österreichers aufgestellt. Zweitplatzierter wurde überraschend Donal Coakley, ein Gastläufer aus Irland, ebenfalls mit einer Top-Zeit von 35:26min.

Auch im Volkslauf über 5286m ergab sich durch Steinböcks Wechsel ein neues Bild. Thomas Unterhuber aus dem Bezirk St. Pölten konnte sich gegen seine ca. 80 Mitbewerber ab der zweiten Runde klar durchsetzen. Mit 19:24min konnte er allerdings die Zeit des Vorjahressiegers Steinböck nicht knacken. Ebenfalls neu in diesem Jahr war die Teilnahme der Nordic Walker. Damit unterstreicht die Gemeinde den Grundgedanken des Donaulaufes – die gesamte Bevölkerung anzusprechen und zum Mitmachen zu animieren. Wie wichtig Bewegung und der Gemeinschafsgedanke für die Zwentendorfer ist, zeigt sich auch in der neuen Initiative „Vitale Gemeinde“, die Bürgermeisterin Marion Török vorstellte. „Bewegung tut nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut.“, so Török.
Dass dieses Konzept aufgeht, zeigte auch die Altersspanne der Teilnehmer, die von knapp einem bis zu 79 Jahren reichte. Über die rege Beteiligung der Jüngeren freut sich besonders Organisator Manfred Bichler: „Gerade im Kleinen beginnt die Bewegung und das Laufen.“ Wenn in zwei Jahren das Jubiläum ansteht, werden einige, die heute noch im Kinderlauf angetreten sind, bereits bei den Erwachsenen mitlaufen – hofft Bichler. Moderator Christoph Wokoun, selbst seit der Geburtsstunde des Donaulaufes dabei, steht ebenfalls mit Leib und Seele hinter der Veranstaltung: „Was mich vollständig überzeugt, ist, dass in Zwentendorf immer alles hinhaut. Hut ab, wie die Gemeinde das macht!“

Apropos: Natürlich werden bei einem Bewerb wie diesem die ersten drei Plätze gekürt und diese Teilnehmer_innen stehen auf dem Stockerl. Aber was viel wichtiger ist! Jeder, der mitläuft oder walkt ist ein Gewinner. Denn es zählt der Spaß an der Bewegung und die Teilnahme an dieser Veranstaltung. Danke an jeden Einzelnen fürs Mittun. Wir treffen uns nächstes Jahr wieder.
Text: Marie Klabunde und Marika Ofner
Fotos: Marika Ofner

Hier gehts zu den Ergebnissen und vielen Fotos.

Autor:

Marika Ofner aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.