Stoaroas
Steine gehen auf Wanderschaft

Victoria mit ihrem ausgelegten rosa Stein.
4Bilder
  • Victoria mit ihrem ausgelegten rosa Stein.
  • Foto: Katharina Gollner
  • hochgeladen von Katharina Gollner

"Stoaroas" als neuer Trend aus dem Face-book: Steine suchen, finden, posten und wieder auslegen.

BEZIRK TULLN. Was vor kurzem "Pokemon Go" war, sind heute Steine. Ja richtig gelesen. Via App haben Kinder und Jugendliche irreale Wesen mit ihrem Handy eingefangen und haben dafür Stunden in der Natur genossen. Jedoch mit zielgerichtetem Blick auf das Handy. Heute schweift der Blick in der näheren Umgebung umher – kein Wunder, denn der neue Trend aus Facebook ist die sogenannte "Stoaroas". Was das ist? Personen bemalen Steine, legen diese aus und schreiben die Postleitzahl auf die Rückseite. Andere wiederum finden den Stein, posten ein Foto in der "Stoaroas-Gruppe", tragen ihn mit, um ihn an einer anderen Stelle wieder auszulegen. Und dort liegt er, bis er wieder gefunden wird und das Procedere von Neuem beginnt.

Auf Steinsuche im Bezirk

Auch bei der Kirche in Königstetten wurde so einer ausgelegt, von der kleinen Victoria, die gemeinsam mit Mutter Andrea unterwegs war. "Früher sind wir nach dem Kindergarten gleich nach Hause gegangen, jetzt gehen wir zuerst auf Steinsuche", lacht sie. Auch die Bezirksblätter bleiben von dem neuen Trend nicht verschont. Beim Spaziergang mit Vierbeiner Diego findet Redakteurin Karin Zeiler in einer Katastrale von Sieghartskirchen den nächsten Stein. Eine wunderschöne rote Blume wurde aufgemalt, auf der Rückseite steht die Postleitzahl der Gemeinde. "Mal sehen, wer den als nächstes findet", sagt Zeiler und legt ihn an einem anderen Ort aus. Verfolgen kann man die Steinwanderschaft in der Stoaroas-Facebook-Gruppe.

Finden und Verfolgen

Wer kommt auf so eine Idee? Gegründet wurde die Gruppe von Karin Eder und Mia Pettermann. Ziel ist es, die Steine reisen zu lassen. "Dem Finder soll ein Lächeln ins Gesicht gezaubert werdern", erklärt Mia Pettermann gegenüber den Tullner Bezirksblättern. Gerne kann man auch selber Steine bemalen und sie an verschiedensten Orten auslegen. Und das fasziniert uns Menschen einfach. "Egal wo ich bin, ich finde immer einen. Dies ist schon ein tolles Glücksgefühl, wenn man einen bunten Stein entdeckt", erklärt Andrea. Und dem stimmt auch Karin Zeiler zu: "Beim Laufen in Henzing hab ich schon den nächsten gefunden. Mal sehen, wann der in der Gruppe auftaucht".

Gruppenregeln
Damit es zu keinen Reibereien kommt, gibt es gewissen Grundprinzipie an die sich gehalten werden sollte: Wichtig ist auch, dass die Steine nicht beklebt werden, sondern nur angemalt.

  1. Sei freundlich und höflich
  2. Keine Hassrede ode Bullying
  3. Keine Eigenwerbung, Spam, Werbung oder Politik
  4. Urheberrecht von Motiven beachten
  5. Respektiere die Privatspähre anderer
  6. Keine Anstößigkeiten zeichnen oder schreiben
  7. Orte, an denen nicht ausglegt werden sollte: Geschäfte, Friedhof, ...
Autor:

Katharina Gollner aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen