Trockenheit
Waldbrandverordnung tritt ab sofort in Kraft

Das Rauchen und Hantieren mit Feuer im Wald ist aufgrund der Trockenheit verboten.
  • Das Rauchen und Hantieren mit Feuer im Wald ist aufgrund der Trockenheit verboten.
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

BEZIRK TULLN. "Im gesamten Verwaltungsbezirk Tulln sind das Rauchen sowie jegliches Feuerentzünden im Wald und in dessen Gefährdungsbereich verboten", heißt es vonseiten der Bezirkshauptmannschaft Tulln.
Ja, wir schreiben den 23. April und trotzdem wurde bereits die Waldbrandverordnung rausgegeben.
Das Verbot ist somit in Kraft und wird mit Ablauf des 31. Oktober 2019 außer Kraft gesetzt. Grund dafür ist die vorherrschende Trockenheit.
Das Bezirksfeuerwehrkommando Tulln weist ausdrücklich darauf hin, dass die Feuerwehren nicht nur die Verpflichtung haben, jegliches Feuer, auch Grill- oder Lagerfeuer im Waldbereich und in den angrenzenden Fluren und Feldern zu löschen, sondern auch zur Anzeige zu bringen.

Übertretungen dieser Verordnung werden als Verwaltungsübertretungen gemäß § 174 Abs. 1 lit. a Z. 17 des Forstgesetzes 1975, mit einer Geldstrafe bis zu € 7.270,-- oder mit Freiheitsstrafe bis zu vier Wochen bestraft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen